Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

BW Lohne II wirft VfL Oythe aus dem Bezirkspokal

1:0-Sieg durch ein Kopfballtor von Johann von Lehmden in einem Zweitrunden-Spiel, in dem wenig passiert.

Artikel teilen:
Grätsche ohne richtige Wirkung: Oythes Mahmoud Saddik (unten) gegen den Lohner Gerrit Menkhaus.  Foto: Schikora

Grätsche ohne richtige Wirkung: Oythes Mahmoud Saddik (unten) gegen den Lohner Gerrit Menkhaus.  Foto: Schikora

Der VfL Oythe ist als dritter von vier VEC-Landesligisten aus dem Bezirkspokal ausgeschieden. Am Mittwoch unterlagen die Fußballer von Trainer Raphael Dornieden beim ambitionierten Bezirksligisten BW Lohne II in einem ereignisarmen Spiel mit 0:1 (0:0).

Die Lohner Zweite bot für die drei Verletzten Lukas Bothe, Sören Smitz und Lars Hausfeld vierfachen „Ersatz“ aus der Ersten auf: Gerrit Menkhaus, Frank Placke, Nico Gill und Leonard Bredol mischten in der Startformation mit. Oythes Anfangself war im Vergleich zum Fehlstart in Steinfeld (0:3) auf drei Positionen verändert: Felix Schneppe, Mahmoud Saddik und Lennart Feldhus spielten für Nicolas van Geenberghe, Nico Emich und Jaka Kuhar.

In den 90 Minuten passierte allerdings wenig. Oythe hatte zunächst mehr vom Spiel, verbuchte einige Standards und hielt die Lohner insgesamt an der kurzen Leine, ohne dabei selbst besonders gefährlich zu werden. Die Gastgeber spielten sehr abwartend und lauerten auf ihre Chancen. Es gab sie aber bis zum Seitenwechsel auch hier nicht.

Nach Wiederbeginn hatten die Blau-Weißen den etwas agileren Start. Und in der 55. Minute fiel dann gleich das Tor des Tages durch einen wuchtigen Kopfball von Johann von Lehmden nach einer Placke-Ecke. Lohnes Reserve steigerte sich und hatte auch die besseren Möglichkeiten, während Oythe kaum noch Gefahr ausstrahlte. Auch die Brechstange half den Gästen nicht mehr. Lohne II besaß noch zwei Chancen durch Johannes Bröring (74., aus 14 m frei vorbei/87., von Marcel Hesselmann zur Ecke geklärt).

Und Oythe? In der Nachspielzeit gab's eine scharfe Flanke von Justus Stärk, die BWL-Schlussmann Johannes Kuchenbuch abfing. Mehr kam nicht. Allerdings verteidigte BWL II um Matchwinner und Innenverteidiger Johann von Lehmden auch ordentlich. Lohnes Trainer Thorsten Plogmann sprach von einer guten Reaktion der eingesetzten Spieler auf das 4:5 im Punktspiel gegen Garrel: „In der zweiten Halbzeit war das fußballerisch deutlich besser. Hochverdient war der Sieg sicher nicht. Aber wir nehmen ihn gerne mit.“

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

BW Lohne II wirft VfL Oythe aus dem Bezirkspokal - OM online