Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

BW Lohne hadert mit der Meisterrunden-Regelung

Der Fußball-Oberligist steht vor einem "Freundschaftsspiel" beim Rotenburger SV. Trainer Henning Rießelmann sagt: "Der Modus ist schon schwer nachvollziehbar."

Artikel teilen:
Gute Kurvenlage: Der Lohner Malte Wengerowski (links) im Spiel gegen Oldenburg. Foto: Schikora

Gute Kurvenlage: Der Lohner Malte Wengerowski (links) im Spiel gegen Oldenburg. Foto: Schikora

Die volle Absurdität des Spielmodus in der Fußball-Oberliga spiegelt sich in der gegenwärtigen Situation des TuS Bersenbrück wider. Die Hasestädter liegen als Fünfter in der Tabelle direkt über dem Strich. Wenn die Saison jetzt vorbei wäre, würden sie in der Meisterrunde um den Aufstieg spielen, da sie gegen die „Top 5“ stark gepunktet haben; und diese Zähler werden mit in die Runde genommen. Stünden die Bersenbrücker hingegen unter dem Strich, befänden sie sich in akuter Abstiegsnot. Sie wären in der Abstiegsrunden-Tabelle sogar ganz unten angesiedelt.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

BW Lohne hadert mit der Meisterrunden-Regelung - OM online