Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

BVG scheitert an Henstedt-Ulzburgs Beton

Garrels Handballfrauen verlieren das Spitzenspiel in der Gruppe A der 3. Liga. Es war die erste Niederlage der Saison.¶

Artikel teilen:

Kaum ein Durchkommen: Lisa-Marie Fragge (am Ball) hatte gegen den SV Henstedt-Ulzburg einen schweren Stand. Der BV Garrel verlor mit 21:23. Foto: LangoschKaum ein Durchkommen: Lisa-Marie Fragge (am Ball) hatte gegen den SV Henstedt-Ulzburg einen schweren Stand. Der BV Garrel verlor mit 21:23. Foto: Langosch

Spitzenspiel stand drauf – und Spitzenspiel war tatsächlich drin. Die Handballfrauen des BV Garrel und des SV Henstedt-Ulzburg haben sich einen rassigen Fight geliefert, wobei die Gäste aus Schleswig-Holstein mit 23:21 (13:11) das bessere Ende für sich hatten.

Der BVG und der SV waren vor dem direkten Aufeinandertreffen die einzigen beiden Mannschaften in der Gruppe A der 3. Liga gewesen, die noch keinen Verlustpunkt auf dem Konto hatten. Und vor nahezu ausverkauftem Haus (233 der aufgrund der Coronabestimmmungen 240 verfügbaren Plätze in der Garreler Sporthalle waren belegt) gaben beide Teams von Anfang an richtig Gas.

Die Gäste waren auf der Hinfahrt zwar in einen Unfall verwickelt, weswegen die Partie mit rund zehnminütiger Verspätung begann. Aber der SV war ungeachtet dessen sofort „on fire“. Das enorm hohe Tempo, das sowohl die Gastgeberinnen als auch „H-U“ anschlugen führte zu einer Reihe von Fehlern. Außerdem standen beide Deckungsreihen ziemlich sicher, so dass sich die hohe Qualität diese Begegnung nicht in der Anzahl der erzielten Tore niederschlug.

  • BV Garrel - Henstedt-Ulzb. 21:23
  • Garrel: Julia Thoben-Göken, Larissa Gärdes, Clara Fette (ohne Einsatz) – Lisa-Marie Fragge (6/1), Melanie Fragge (5/3), Lara-Sophie Meyer (4), Lisa Noack (3), Robyn Rußler (2), Katarzyna Kolodziejska (1), Ann-Kathrin Frangen, Kim Schilling, Lotta Stolle, Isabel Gerken (o. E.), Dina Reinold (o. E.), Sophie Solomachin (o. E.).
  • Zuschauer: 233.
  • Nächstes BVG-Spiel: Am übernächsten Samstag (9. Oktober, 17 Uhr) gegen die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen.

Im ersten, völlig ausgeglichenen Durchgang, wechselte die Führung hin und her. Es dauerte bis zur 28. Minute, bevor mit Henstedt-Ulzburg beim 12:10 überhaupt einmal ein Team mit zwei Toren vorne lag. Beim Gang in die Kabine war mit dem 13:11 noch gar nichts entschieden.

Das dachten sich offenbar auch die Gastgeberinnen, die nach Wiederbeginn den besseren Start erwischten, obwohl sie den ersten Treffer des zweiten Durchgangs kassierten. Doch in nur gut fünf Minuten machte der BVG aus dem 11:14 ein 16:14. Wer allerdings gedacht hatte, dass Garrel nun leichtes Spiel haben würde, sah sich rasch getäuscht. „Mir hat am meisten imponiert, wie meine Mannschaft dann zurückgekommen ist“, meinte SV-Trainer Christian Gosch. Henstedt-Ulzburg kam umgehend aus dem kleinen Loch wieder heraus und hatte für sich mit einem 5:0-Lauf eine 19:16-Führung herausgeworfen.

Garrel verzweifelte nun regelrecht an der Gästeabwehr. Es gab kaum ein Durchkommen gegen den SV-Beton. Garrels bundesligaerfahrene Lisa-Marie Fragge hatte enorme Mühe, entscheidende Akzente zu setzen, darüber hinaus gelang es den Schleswig-Holsteinerinnen, Kreisläuferin Lotta Stolle fast komplett aus dem Spiel zu nehmen. Keine Frage, der SV H-U hatte seine Hausaufgaben gemacht und beraubte Garrel seiner Stärken.

So erzielte der BVG zwischen der 36. und 54. Minute nur ein einziges Tor. Leichtere Ballverluste und zu unkonzentrierte Abschlüsse taten ihr Übriges. Und auch, wenn die Gäste ihren Vorsprung nicht auf mehr als drei Tore ausbauten, geriet der verdiente Sieg nicht mehr in Gefahr. „Ich kann meinen Spielerinnen keinen Vorwurf machen, sie haben alles gegeben“, meinte Trainer Peter Kalafut. „Aber wir haben in den entscheidenden Phasen einfach zu viele Fehler gemacht.“

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

BVG scheitert an Henstedt-Ulzburgs Beton - OM online