Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Björn Lipfert verlässt Frisia und wechselt nach Greifswald

Der 39-jährige Fußballtrainer zieht zurück in sein Heimatbundesland. Dort übernimmt er einen Posten als Vereinssportlehrer. Die Goldenstedter Nachfolgersuche läuft.

Artikel teilen:
Verlässt den Landkreis Vechta: Trainer Björn Lipfert. Foto: Schikora

Verlässt den Landkreis Vechta: Trainer Björn Lipfert. Foto: Schikora

Fußball-Bezirksligist Frisia Goldenstedt muss sich für die kommende Saison nach einem neuen Trainer umsehen. Der bisherige Coach Björn Lipfert zieht zurück in sein Heimatbundesland Mecklenburg-Vorpommern und wird dort Vereinssportlehrer beim Greifswalder FC. Das teilte sein neuer Arbeitgeber auf seiner Homepage mit. Der 39-Jährige wird unter anderem den Bereichsleiterposten der U11 bis U13 übernehmen und als Trainer der U14 fungieren.

Der Wahl-Dinklager war zur Saison 2019/20 zur Frisia gewechselt und hatte davor unter anderem den Kreisligisten TV Dinklage II und einige Nachwuchsteams trainiert. Außerdem war Lipfert bis 2018 Vereinsmanager beim TV Dinklage und von 2015 bis 2018 Geschäftsführer des Kreissportbundes Vechta.

Frisia-Klubchef Martin Meyer bestätigte den Abgang – und bedauert ihn. Man habe gewusst, dass es dazu kommen kann und sei vor drei Wochen informiert worden. Ein Nachfolger soll zeitnah präsentiert werden. „Wir sind in Gesprächen“, sagte Meyer.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Björn Lipfert verlässt Frisia und wechselt nach Greifswald - OM online