Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bezirksliga mit Auf- und Abstiegsrunde

Auf dem Staffeltag in Molbergen haben sich die Vereine auf einen Modus für die Fußball-Saison 2020/21 verständigt. Am 6. September soll's losgehen.

Artikel teilen:
Wiedersehen in der Hinrunde: der VfL Oythe II und der SV Thüle. Foto: Schikora

Wiedersehen in der Hinrunde: der VfL Oythe II und der SV Thüle. Foto: Schikora

Die 16 Fußball-Mannschaften der Bezirksliga Mitte werden in der kommenden Saison 2020/21 nach einer gemeinsamen Hinrunde mit
15 Spieltagen eine Auf- und eine Abstiegsrunde absolvieren. Darauf verständigten sie sich gemeinsamen mit dem Liga-Chef Siegfried Lammers beim Staffeltag im Vereinsheim des SV Molbergen. Bis auf den SV Holdorf waren dort alle Vereine der Kreise Cloppenburg (7) und Vechta (8) vertreten.

Lammers und seine Kollegen aus dem Bezirksspielausschuss hatten ursprünglich geplant, nach der Hinserie zwei Achtergruppen zu bilden, die nach geraden und ungeraden Platzierungen zusammengesetzt sind. Nun spielen die besten acht Teams den Meister und Aufsteiger aus, während die anderen acht gegen den Abstieg kämpfen. Die Punkte aus der Hinrunde werden mitgenommen.

„Die meisten Mannschaften finden diesen Modus attraktiver. Elf stimmten dafür, vier dagegen“, so Lammers. Zuvor hatte der Staffelleiter die Klubvertreter gefragt, ob die Liga schon in der Hinrunde geteilt werden soll. „Das war keine Option, alle waren dagegen“, so der Staffelleiter. Nun hofft er, wie alle anderen Fußballer, dass Corona seinen Plänen keinen Strich durch die Rechnung macht und die Saison, wie geplant, Anfang September beginnen kann.

Andre Schöning. Foto: WulfersAndre Schöning. Foto: Wulfers

Andre Schöning, Sportlicher Leiter des BV Garrel, war einer von denen, die für den Modus mit Entscheidungsrunden um Auf- und Abstieg stimmte. „Ich denke, dass uns so interessantere und attraktivere Spiele erwarten“, sagt er.

Dem SV Altenoythe dagegen wäre eine Aufteilung nach geraden und ungeraden Tabellenplätzen lieber gewesen. Aus einem Grund: „Wir hätten es besser gefunden, wenn die beiden Tabellenersten zwei Duelle um den Aufstieg ausgetragen hätten. Das wäre für die gesamte Liga super gewesen“, sagt SVA-Fußballobmann Herbert „Maga“ Rolfes. „Das heißt aber nicht, dass ich erwarte, dass wir dabei gewesen wären.“

Spielverlegungen waren bei diesem Staffeltag kein Thema. „Das können die Mannschaften untereinander klären“, sagt Siegfried Lammers. Die Hinrunde soll möglichst bis zum
22. November abgeschlossen werden. Als Rückrundenstart ist der 14. März vorgesehen. Die Saison 2020/21 soll darüber hinaus früh enden, genauer gesagt am 16. Mai. Hinsichtlich von nur 22 Partien pro Mannschaft dürfte dies kein Problem sein – wenn denn Corona und das Wetter nicht völlig verrückt spielen.

Unterdessen stehen mittlerweile auch die Termine für den Wettbewerb um den Bezirkspokal fest: 1. Runde – 2. September 2020,
2. Runde – 9. September 2020,
3. Runde – 7. Oktober 2020, Achtelfinale – Ostersamstag, 3. April 2021, Viertelfinale – 28. April 2021, Halbfinale – Himmelfahrt, 13. Mai 2021, Endspiel – Pfingstsamstag, 22. Mai.

  • In der Bezirksliga I wird die Klasse zunächst nach regionalen Gesichtspunkten geteilt. Im Anschluss soll es Entscheidungsrunden um den Auf- und Abstieg geben. Die Punkte aus der ersten Phase der Spielzeit 2020/21 werden mitgenommen.
  • In den Bezirksligen II und III haben die Staffeltage noch nicht stattgefunden.
  • In der Bezirksliga V entschieden sich die 16 Mannschaften mit 9:7 Stimmen denkbar knapp gegen eine Aufteilung der Spielklasse. Stattdessen absolvieren die Teams lediglich eine gemeinsame Hinrunde mit 17 Spieltagen. Danach stehen der Aufsteiger und die vier Absteiger fest.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bezirksliga mit Auf- und Abstiegsrunde - OM online