Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Beide Knipser erledigen souverän ihre Jobs

Beim 2:2-Remis im Derby der Bezirksliga zwischen BV Garrel und TuS Emstekerfeld treffen die Torjäger Mateusz Kolodziejski und Linus Funke jeweils doppelt.

Artikel teilen:
Der sitzt: Garrels Mateusz Kolodziejski (rechts) trifft zum Garreler 1:0. Nico Hoppmanns Abwehrversuch kommt zu spät. Foto: Wulfers

Der sitzt: Garrels Mateusz Kolodziejski (rechts) trifft zum Garreler 1:0. Nico Hoppmanns Abwehrversuch kommt zu spät. Foto: Wulfers

„Wir hatten die Mehrzahl an Torchancen und hätten den Sieg einen Tick eher verdient gehabt“ meinte Garrels Trainer Alket Zeqo. „In so einem guten und rassigen Derby einen zweifachen Rückstand aufzuholen, ist schon okay“, freute sich Gäste-Coach Volker Kliefoth über den Punktgewinn.

Zum Spiel: Garrel übernahm von Beginn an das Kommando und erspielte sich mehrere Möglichkeiten. Allerdings hätte auch der TuS in Führung gehen können, als Linus Funke im letzten Moment gestoppt wurde (10.). Das verdiente 1:0 entsprach einem Abwehrpatzer der Gäste. Mateusz Kolodziejski erwischte den Ball Sekundenbruchteile vor dem aus seinem Tor eilenden TuS-Keeper Lennart Debbeler und traf zum 1:0 (14.). In der Folge versäumten es die Hausherren den Vorsprung auszubauen, was sich nach einer guten halben Stunde rächen sollte. Linus Funke nutzte einen Garreler Abwehrfehler zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen 1:1-Ausgleich (32.). Dass es dennoch zur Garreler Pausenführung reichte, war vor allem ein Verdienst Patrick Looschens. Seine scharfe und perfekt getimte Flanke nutzte Kolodziejski per Kopf zum 2:1 (44.).

"Wir hätten den Sieg einen Tick eher verdient"Garrels Trainer Alket Zeqo

Nach dem Wechsel nahm die Intensität der Zweikämpfe auf beiden Seiten zu, sodass Schiedsrichter Florian Buß, der insgesamt zehn (!) Gelbe Karten verteilte, Mühe hatte, die Partie unter Kontrolle zu behalten. Emstekerfeld gestaltete das Spiel zunehmend ausgeglichener und wurde mit dem Ausgleich belohnt. Einen Freistoß von Stefan Backhaus parierte Garrels Torhüter Lasse Tegenkamp bravourös, doch gegen den Nachschuss von Linus Funke war auch der Garreler Keeper machtlos. (67.). Zwar besaßen die Hausherren danach noch einige Hochkaräter, doch weder Halil Sat (82.) noch Raphael Walker (90.) und Daniel Fink (90.+4) war der Siegtreffer vergönnt.

Tore: 1:0 Kolodziejski (14.), 1:1 Funke (32.), 2:1 Kolodziejski (44.), 2:2 Funke (67.).

Garrel: Tegenkamp – Boll, Walker, Backhaus, Fink (90.+4 Oltmann), Sat, Menke (89. Voßmann), Patrick Looschen, Zejnilovic (75. Emir Becovic), Kolodziejski, Nermin Becovic.

Emstekerfeld: Debbeler – Stratmann, Hoppmann, Nöh, Breher (46. Buchmüller), Tönnies, Wiebe (72. Schrand), Schumacher, Backhaus, Pleye, Funke.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Beide Knipser erledigen souverän ihre Jobs - OM online