Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Basketball: VfL Löningen macht den Klassenerhalt perfekt

Das Team von Coach Guido Thöle besiegte CVJM Hannover mit 91:87 (44:48). Die Partie war von der ersten bis zur letzten Minute umkämpft.

Artikel teilen:
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Nach dem Sieg gegen Hannover ließen sich die Löninger Basketballer von ihren Fans feiern. Vier Spieltage vor Schluss machten sie den Klassenerhalt perfekt. Foto: Lea-Marie Siemer

Jubel, Trubel, Heiterkeit: Nach dem Sieg gegen Hannover ließen sich die Löninger Basketballer von ihren Fans feiern. Vier Spieltage vor Schluss machten sie den Klassenerhalt perfekt. Foto: Lea-Marie Siemer

Mission erfüllt! Dank des sechsten (!) Sieges in Folge haben die Basketballer des VfL Löningen den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga Nord (Staffel West) perfekt gemacht. Genau 135 Zuschauer sahen am Samstagabend den 91:87-Erfolg gegen CVJM Hannover, der die entscheidenden zwei Punkte brachte. „Wir sind alle total happy. Dass wir schon drei Spieltage vor Saisonschluss gerettet sind, hatte ich nicht gedacht“, sagt Trainer Guido Thöle.

Bevor es für ihn und sein Team die verdienten Siegerbierchen gab, hatte der VfL ein hartes Stück Arbeit zu bewältigen. „Hannover war der erwartet starke Gegner“, so Thöle. Insbesondere mit dem früheren ProB-Spieler Marcel Schwarz, dem 28 Punkte gelangen, hatten die Löninger ihre liebe Mühe. Die Begegnung war von Beginn an äußerst umkämpft. Zur Pause lagen die Gäste knapp vorne (48:44).

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel spannend, die Führung wechselte ständig. In der Schlussphase war es einmal mehr der US-Amerikaner Anthony Hodge, der die Löninger, die auf den zuletzt so formstarken Paul Grünloh verzichten mussten, mit einem wichtigen Treffer auf die Siegerstraße brachte. „Ohne Tony hätten wir den Klassenerhalt wahrscheinlich nicht geschafft – das muss man ganz klar sagen“, so Guido Thöle.

"Der Druck ist weg und wir können die letzten drei Partien genießen."Guido Thöle, Coach VfL Löningen

Nun freuen sich der Coach und seine Mannschaft auf die verbleibende Spielzeit. „Der Druck ist weg und wir können die letzten drei Partien genießen. Sicherlich werden die Spieler, die weniger Einsatzzeiten hatten, viele Minuten bekommen. Auch sie sind wichtig und haben ihren Teil dazu beigetragen, dass wir den Klassenerhalt geschafft haben.“

Dass rein rechnerisch jetzt sogar noch Platz zwei und der Sprung in die 1. Regionalliga möglich ist, davon will Guido Thöle nichts wissen. „Diese Spielklasse ist für uns eine Nummer zu groß.“ Wie ist in der kommenden Saison 2022/23 weitergeht, entscheidet sich erst nach dem Ende dieser Serie. „Welche Spieler bleiben, ob ich bleibe – das alles werden wir in Ruhe besprechen.“


Löningen: Anthony Hodge (32 Punkte/4 Dreier), Justus Krause (15), Torben Brogmus (10), Lukas Knobbe (9), Max Schmücker (7/1), Janik Schulze (6/2), Jonas Breher (4), Nils Drees (4), Mattes Thöle (4).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Basketball: VfL Löningen macht den Klassenerhalt perfekt - OM online