Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Aus 4:0 wird ein 6:4: Das Aufstiegsspiel war für David Wehri emotional

11 Fragen: Der 28-Jährige ist mit seinen Teams noch nie abgestiegen.

Artikel teilen:
Wechselt nur intern: David Wehri. Foto: Wenzel 

Wechselt nur intern: David Wehri. Foto: Wenzel 

In der Serie „11 Fragen an...“ stellt sich ein Spieler aus dem Fußball-Kreis unseren Fragen.

Heute mit: David Wehri Der 28 Jahre alte Versuchsingenieur bei der Dammer Firma Boge ist defensiver Mittelfeldspieler beim Kreisligisten SW Osterfeine II. Im Verein ist er seit der E-Jugend, gebürtig kommt Wehri aus Dümmerlohausen.

Fußball ist meine Leidenschaft, weil... ich schon als Kind angefangen habe, Fußball zu spielen, und es Spaß macht, als Mannschaft Erfolge zu feiern, aber auch mal schwierigere Zeiten zu durchleben.

Mein schwierigster Fußball-Moment? Den gibt's nicht. Ich musste bisher zum Glück noch nicht absteigen. Und ich hoffe, dass das auch weiterhin so bleibt.

Mein schönster Fußball-Moment? Bei den Herren war es der Aufstieg in die Kreisliga 2018, nachdem wir zuvor immer mehr oder weniger knapp gescheitert sind. Im Jugendbereich haben wir mit der B-Jugend 2009 den Kreispokal gewonnen. Im Finale gab's einen 1:0-Sieg gegen Holdorf. Das war zu der Zeit ein Riesenerlebnis für uns.

Mein Lieblingsgegner? Die Derbys gegen RW Damme seit dem Aufstieg in die Kreisliga sind schon etwas Besonderes.

Meine schwerste Verletzung? Im Herbst 2015 bei Oythe III eine Schultereckgelenkssprengung. Da ging es noch während des Spiels mit unserem Co-Trainer ins Krankenhaus in Vechta.

Mein emotionalstes Spiel? Das war das Aufstiegsspiel am vorletzten Spieltag im Sommer 2018 bei SFN Vechta III. Nach 4:0-Führung nach 60 Minuten stand es kurz vor Abpfiff 4:4. Durch zwei Tore in der Nachspielzeit haben wir aber noch den Aufstieg perfekt gemacht.

Wenn ich Kabinen-DJ wäre, dann... würde ein Mix aus allen Musikrichtungen laufen.

Mein Lieblingsessen nach einem harten Spiel... ist eine Manta-Platte vom Imbiss bei uns am Sportplatz.

Mein Lieblingsgetränk nach einem harten Spiel? Ein kühles Bier schmeckt schon sehr gut.

Mein Verein ist besonders, weil... es einfach überragend ist, was bei uns im Verein auf die Beine gestellt wird. Es gibt diverse Abteilungen in unterschiedlichen Sportarten und auf jedem Leistungsniveau, sodass für jeden etwas dabei ist.

Mein Traumwechsel? Ein Vereinswechsel kommt für mich nicht in Frage. Der einzige Wechsel, den ich mir vorstellen kann, ist der in die Alte Herren.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Aus 4:0 wird ein 6:4: Das Aufstiegsspiel war für David Wehri emotional - OM online