Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auf den Spuren des FC St. Pauli

SgH in Langförden: Ab sofort gibt's Retter-Shirts - und im Januar folgen Grußkarten. Veranstalter-Motto: „Gar nichts machen, geht gar nicht."

Artikel teilen:
Vader Abraham im SgH-Einsatz: Eine Szene von der letzten „Sportler gegen Hunger“-Show in Langförden. 2021 gibt's bestimmt den Outfit-Wechsel zum SgH-Retter-Shirt. Foto: Schikora

Vader Abraham im SgH-Einsatz: Eine Szene von der letzten „Sportler gegen Hunger“-Show in Langförden. 2021 gibt's bestimmt den Outfit-Wechsel zum SgH-Retter-Shirt. Foto: Schikora

Kein Firmencup, keine Ortsmeisterschaft im Fußball, kein Showprogramm, keine Partys: Das Langfördener Power-Wochenende für die OV/KSB-Aktion „Sportler gegen Hunger“, das für den 15. bis 17. Januar 2021 geplant war, kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Und jetzt? Das Langfördener Organisationsteam hat sich in dieser Woche via Facebook zu Wort gemeldet und seine „SgH-Freunde“ auf einen aktuellen Stand gebracht. „Gar nichts machen, geht gar nicht. Denn die Menschen in Afrika brauchen unsere Hilfe“, heißt es in der Stellungnahme.

Die Langfördener erinnern in ihrem Schreiben an die Freudenszenen im November 2017 in Kelecha Jibat, als die erste komplett von SgH finanzierte Schule in Äthiopien feierlich eröffnet wurde. Der damaligen SgH-Delegation vor Ort gehörten auch drei Langfördener SgH-Motoren an. Man habe die riesige und ehrliche Dankbarkeit am eigenen Leib gespürt. „Diejenigen, die es erlebt haben, werden es nie mehr vergessen“, heißt es. Und weiter: „Die Hilfe wird benötigt. Und sie kommt an. Gemeinsam können wir zeigen, dass Langförden für SgH zusammenhält.“

Gerne hätten die Langfördener ein „SgH at home“-Wochenende mit vielen kleinen Aktionen organisiert, „doch die Kontaktbeschränkungen lassen dies nicht zu“, so das Orga-Team: „Aber wir können helfen. Und wir wollen helfen.“ In Anlehnung an den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli, der einst Retter-T-Shirts auf den Markt brachte, entwickelten die Langfördener ihre eigene Idee vom „SgH-Retter“. Heißt konkret: Im Fala-Getränkemarkt können T-Shirts mit dem Wappen von Langförden sowie dem Aufdruck „SgH- Retter“ bestellt werden. Ein Shirt kostet 25 Euro, der Erlös fließt direkt in die SgH-Kasse.

Diverse kleinere Aktionen sind schon angelaufen

Einen Losverkauf inklusive Tombola werde es derweil coronabedingt in diesem SgH-Winter nicht geben. Man wolle Betriebe, die unter den Corona-Folgen zu leiden haben, nicht in die Situation bringen, eine Spende oder einen Tombola-Preis absagen zu müssen. „Spenden muss immer eine Herzensangelegenheit bleiben, keine Verpflichtung“, heißt es im Schreiben.

Umso mehr freuen sich die Langfördener SgH-Macher über diverse kleinere Aktionen, die bereits angelaufen sind. So laufen die C-Jugendfußballer der SG Langförden/Bühren seit mehreren Tagen für den guten Zweck – jeder für sich natürlich. Die Jungs haben sich Sponsoren gesucht, die für jeden Kilometer spenden. Und „Fala“ ist mit einer Bierkisten-Aktion am Start. „Wir hören immer wieder, dass sich Leute mit kleineren Aktionen selbst einbringen wollen“, berichtet Corinna Kleier aus dem Orga-Team.

Weitere Aktionen können bei David Kleier (0160-96365015) gemeldet werden. Via Facebook und Instagram wollen die Langfördener Organisatoren die Fangemeinde in Sachen Retter-Shirts und anderer Aktivitäten auf dem Laufenden halten, ein offizieller PayPal-Account (sghlangfoerden@gmail.com) ist bereits eingerichtet.

Für das SgH-Wochenende im Januar planen die Organisatoren unterdessen die Verteilung von SgH-Grußkarten. Weitere Infos dazu folgen demnächst.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auf den Spuren des FC St. Pauli - OM online