Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Angreifer Sebastian Sander bleibt beim SV Bevern

Ein Wechsel zum Landesligaspitzenreiter BW Lohne ist derzeit vom Tisch.

Artikel teilen:
Bleibt: Sebastian Sanders (links) spielt auch künftig in Bevern.Foto: rw

Bleibt: Sebastian Sanders (links) spielt auch künftig in Bevern.Foto: rw

Kommando zurück: Der Wechsel von Angreifer Sebastian Sander vom SV Bevern zum Spitzenreiter der Fußballlandesliga, BW Lohne, kommt nun doch nicht zustande. Sander hatte gemeinsam mit Mittelfeldspieler Jakub Bürkle bei den Blau-Weißen zugesagt. Für die nun erfolgte Kehrtwende sind „berufliche Gründe“ ausschlaggebend gewesen, teilt Hansi Dreckmann, Klubchef des SV Bevern, mit. Somit verringert sie Anzahl an Abgängen beim noch amtierenden Landesligameister auf vier. Neben Bürkle werden Tim van den Brinke (zurück zum SV Quitt Ankum) sowie Efti Stoimenou und Dennis Bröring, deren Ziele aber noch nicht definitiv feststehen, den SVB verlassen. Auf der Zugangsseite hatten die Beverner bereits die Wechsel von Matthis Hennig und Nico Thoben (beide vom Landesligagefährten TV Dinklage), Louis Koopmann vom Bezirksligisten BV Garrel, Lennart Schulte vom Oberligisten TuS Bersenbrück sowie Maximilian Hoffmann aus der A-Jugend des BV Cloppenburg verkündet.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Angreifer Sebastian Sander bleibt beim SV Bevern - OM online