Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Alte Köche verderben den Brei

Meine Woche: Zwei große Pötte manövrieren sich in Schieflage.

Artikel teilen:

Meine Woche begann wie viele ihrer Vorgängerinnen vor dem Fernseher. Es lief noch mal die neueste Episode der DFB-Soap: „Dr. Rainer Koch und die E-Mail, die er nicht bekommen hat oder nicht kennt oder wie auch immer“. Das Drama wird in der Wiederholung nicht schlechter. Ein goldener Paragrafenreiter vergaloppiert sich im Sportstudio.

Der Vizepräsident ist eine der zentralen Figuren im peinlichen DFB-Machtkampf voller Intrigen, Beleidigungen und anderer Albernheiten. 7 Millionen Mitglieder blicken im Corona-Stillstand kopfschüttelnd nach oben und fragen sich: Wer sind diese alten Männer? Wie sind sie da hingekommen? Und warum streiten sie sich wie kleine Kinder? Antworten gab es nicht. Dr. Kochs TV-Auftritt lässt sich gut zusammenfassen: 0 Treffer – auch an der Torwand.

"Den DFB hat nun dasselbe Schicksal ereilt wie die Ever Given im Suezkanal. Er steckt fest."Steffen Lünsmann, Reporter

Es ist schon auffällig, dass gerade die millionenschweren Organisationen lange wie alte Tanker ihre völlig veralteten Strukturen durch die Zeiten schippern konnten. Alte Männer, die sich an ihre Posten klammern, machtgeil sind, Reformen ablehnen, Verfehlungen verheimlichen und in ihrer elitären Runde völlig auf Frauen verzichten – fällt einem da noch eine Institution ein? Klingelt's da im Klingelbeutel?

Das Schöne ist, dass neuerdings auch diese Tanker mal in Schieflage geraten, wenn es eng wird. Den DFB hat nun dasselbe Schicksal ereilt wie die Ever Given im Suezkanal. Er steckt fest. Und die Kapitäne verlassen die Kommandobrücke.

Die Kreuzfahrt geht hingegen weiter. Die gesegneten Schiffsführer sitzen weiterhin am Ruder und fahren den Kurs, der immer schon gefahren wurde. Das Schiff bleibt gleich, aber das Meer verändert sich. Viele Passagiere sind mittlerweile schon seekrank von Bord gegangen. Man kann ihnen ihre Übelkeit nicht übel nehmen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Alte Köche verderben den Brei - OM online