Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Adventsläufer überwinden Burgwald-Matsch

Die 19. Auflage der Dinklager SgH-Veranstaltung hat 300 Teilnehmer angelockt. Der Lohner Andreas Bröring hat den Hauptlauf gewonnen.

Artikel teilen:
Mit bester Laune durch den Burgwald: Der Lüscher Henrik Kellermann und seine Verfolger. Foto: Schikora

Mit bester Laune durch den Burgwald: Der Lüscher Henrik Kellermann und seine Verfolger. Foto: Schikora

Mit sauberer Kleidung kam keiner aus dem Burgwald zurück, aber dafür hatten am Sonntag eigentlich alle ein Lächeln im Gesicht: Der 19. Dinklager Adventslauf im Rahmen der Aktion „Sportler gegen Hunger“ kam bei den Teilnehmern bestens an. 300 Läufer, Geher und Rolli- und Handbikefahrer nahmen an der Inklusionsveranstaltung teil. Somit konnten die Organisatoren der Burgläufer vor dem Start am Kardinal-von-Galen-Haus „ausverkauft“ melden. Auch die kurzfristige Umstellung auf die 2G-Regel hatte niemanden abgeschreckt.

„Der Dinklager Adventslauf hat hervorragend geklappt“, freute sich Thomas Schaller aus dem Organisationsteam: „Wir haben eine bombastische Zahl gehabt. Wir haben eine tolle Stimmung gehabt.“ Die Strecke der Haupt- und Jedermannläufe sei „wirklich anspruchsvoll“ gewesen, weil der laubbedeckte Untergrund im Burgwald „echt matschig“ gewesen sei. „Aber die Leute haben Gas gegeben und kamen mit einem strahlenden Lächeln wieder zurück – und mit Matsch an der Hose“, sagte Thomas Schaller.

Den Topläufer haben die schwierigen Verhältnisse aber nicht ausgebremst: Der Lohner Andreas Bröring gewann den Hauptlauf über knapp elf Kilometer in 37:44 Minuten. Bröring, der eine Woche vorher auch schon den Crosslauf in Damme gewonnen hatte, kam anderthalb Minuten vor dem Zweiten Benedikt Hintze aus Lohne ins Ziel.

Bei den Frauen setzte sich die Dammerin Sybilla Schunk in 48:13 Minuten durch. Sehr beeindruckend war auch die Dominanz der für den VfL Löningen startenden Lutterin Lera Miller in der 6-km-Konkurrenz: Sie gewann letztlich mit weit über vier Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte.

Aber nicht nur die Topläufer, sondern auch die Hobbysportler hatten am ersten Advent ihren Spaß. Bereits zum vierten Mal hatten die Organisatoren in Kooperation mit „Dinklusiv“ ein inklusives Event auf die Beine gestellt. So nahmen erneut viele Rolli- und Handbikefahrer teil und absolvierten die „Dinklusionsstrecke“.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Adventsläufer überwinden Burgwald-Matsch - OM online