Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Adam Pal ist der Königstransfer des TVC

Der Drittligaaufsteiger TV Cloppenburg verpflichtet den ungarischen Zwei-Meter-Hünen für den Rückraum. Gestern Abend trainierte der 24-Jährige erstmals gemeinsam mit der Mannschaft.

Artikel teilen:
Begrüßung mit Abstand: Maik Niehaus (links) und Georg Engelhardt (rechts) freuen sich über die Verpflichtung von Adam Pal. Foto: TVC

Begrüßung mit Abstand: Maik Niehaus (links) und Georg Engelhardt (rechts) freuen sich über die Verpflichtung von Adam Pal. Foto: TVC

Die Handballer des TV Cloppenburg sind mit einem spektakulären Neuzugang in die Vorbereitung auf die kommende Saison in der 3. Liga gestartet. Beim Trainingsauftakt begrüßte Trainer Barna-Zsolt Akacsos den Ungarn Adam Pal.

Der 24-Jährige wechselt vom Zweitligisten FKSE Algyö. Mit Pal kommt genau der „richtige Spielertyp“ (Originalton Maik Niehaus, Geschäftsführer der TVC-GmbH) zum TVC. Teammanagement-Mitglied Georg Engelhardt beschreibt den "Königstransfer" so: "Adam ist groß gewachsen und bringt die physische Stärke mit, um uns mehr Durchschlagskraft aus dem rechten Rückraum zu bringen. Adam kann auch mal aus der Distanz wurfgewaltig abschließen."

Der Zwei-Meter-Hüne begann in seiner ungarischen Heimat bereits früh mit dem Handballspiel. Ausgebildet wurde er in der Jugend von Pick Szeged, einem "Stammgast" in der Champions League. Nach einer ersten Saison bei den Senioren in der ungarischen 2. Liga machte der damals 20-Jährige den ersten Schritt in Richtung Deutschland. Beim unterfränkischen HSC Bad Neustadt spielte er für zwei Jahre in der 3. Liga Ost. "Ich habe mich beim HSC sehr wohlgefühlt und habe den Verein nur wieder in Richtung Ungarn verlassen, weil ich ein Angebot aus der NB1, der ersten Liga in Ungarn, hatte", begründet Pal seinen Abschied im Jahre 2018.

Maik Niehaus. Foto: LangoschMaik Niehaus. Foto: Langosch

Nun ist Pal zurück in Deutschland. Zusammen mit seiner Lebenspartnerin und dem Familienhund "Maja" hat die kleine Familie bereits in Cloppenburg eine Wohnung bezogen und eingerichtet. "Wir freuen uns, dass wir zusammen mit unseren Partnern diesen Wechsel realisiert haben. Wichtig war, dass wir in der Cloppenburger Wirtschaft für Adam und seine Freundin einen Vollzeitjob gefunden haben", betont Maik Niehaus. Denn die Verpflichtung bedeutet nicht, auf den Kurs Halb- oder gar Vollprofitum einzuschwenken. Vielmehr entspreche es der Klubphilosophie, "an erster Stelle den beiden jungen Menschen eine berufliche Perspektive in Cloppenburg zu ermöglichen", sagt Niehaus. "Nur auf diesem Wege ist ein solcher Wechsel für den Verein machbar."

Am gestrigen Donnerstag startete Pal mit der neuen Mannschaft also in die Saisonvorbereitung. Auch TVC-Trainer Akacsos freut sich über das neue Gesicht in seinem Kader: "Adam ist ein sehr wurfgewaltiger Spieler, der eine gute Handballschule in Ungarn absolviert hat. Wegen seine Größe ist er auch in Abwehr sehr stark. Da er auch schon in Deutschland gespielt hat, kennt er die 3. Liga gut. Er spricht gut Deutsch und somit ist die Integration in die Mannschaft einfach. Mit ihn und Matthias Andreßen haben wir eine starke rechte Seite." Sprachprobleme mit dem Trainer sind allerdings ohnedies ausgeschlossen, da der TVC-Coach ebenfalls Ungarisch sprechen kann.

Am 18. Juli werden die Staffeln eingeteilt

Adam Pal ist der dritte Zugang beim Aufsteiger. Zuvor hatte der TV Cloppenburg Nils Göpel vom letztjährigen Oberligarivalen HSG Schwanewede-Neuenkirchen verpflichtet und Peter Gronotte aus der eigenen A-Jugend hochgezogen (wir berichteten). Kreisläufer Göpel, mit einer Körpergröße von 1,97 Metern um drei Zentimeter kleiner als Pal, fällt allerdings zunächst aus. Ein Bandscheibenvorfall setzt den 22-Jährigen vorerst außer Gefecht, so dass er die ersten Wochen der Saisonvorbereitung verpassen wird. Noch steht allerdings nicht fest, wann das ersten Punktspiel geplant ist. Am Samstag, 18. Juli, wird der Deutsche Handballbund aber zumindest schon einmal die Staffeleinteilungen der 3. Ligen sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen (mit Aufsteiger BV Garrel als Erstem der Oberliga Nordsee) bekannt geben.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Adam Pal ist der Königstransfer des TVC - OM online