Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

54:68 - Bei Rasta ruckelt's noch gewaltig

Vechtas Basketballer sind mit einer Niederlage gegen die Rostock Seawolves in die neue Saison der 2. Bundesliga ProA gestartet. Hier gibt's den Nachbericht.

Artikel teilen:
Und jetzt? Rastas Joschka Ferner (rechts) gegen Rostocks Sid-Marlon Theis. Foto: Schikora

Und jetzt? Rastas Joschka Ferner (rechts) gegen Rostocks Sid-Marlon Theis. Foto: Schikora

Als der Fehlstart in die neue Saison schon ein paar Minuten alt war, als sich die meisten Fans von Rasta Vechta bereits enttäuscht auf den Heimweg gemacht hatten, holte Josh Young seine Teamkollegen noch mal zusammen. Alle waren sie schwer gefrustet, alle hatten sie mehr von diesem Freitagabend erwartet. Und Young, der Kapitän des Erstliga-Absteigers, hatte in diesem Moment noch was zu sagen. Das 54:68 (26:26) gegen die Rostock Seawolves zum Auftakt der Serie 2021/22 in der 2. Basketball-Bundesliga ProA wollte der 33 Jahre alte US-Guard nicht so stehen lassen. Zwischen Stretching-Matten und Faszienrollen, die noch auf dem Parkett der Halle lagen, bat der Anführer zur letzten Besprechung des Abends: „Ich hab' den Jungs gesagt, dass wir es nicht akzeptieren dürfen, dass es so läuft. Wir liegen mit sechs Punkten zurück und die Körpersprache ist so, als wären es 30. Wir müssen mehr zusammenhalten – ganz egal, wie es steht.“

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

54:68 - Bei Rasta ruckelt's noch gewaltig - OM online