Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

1:1 – BWL behauptet sich beim Spitzenreiter

Das Oberliga-Duell des Ersten gegen den Zweiten hat am Freitagabend klasse Fußball geboten. BWL-Coach Henning Rießelmann war sehr zufrieden.

Artikel teilen:
Speller Gefahrenherd: Kapitän Sascha Wald (weiße Spielkleidung) im Duell mit dem Lohner Malte Beermann. Foto: Scholz

Speller Gefahrenherd: Kapitän Sascha Wald (weiße Spielkleidung) im Duell mit dem Lohner Malte Beermann. Foto: Scholz

Punkteteilung im Topspiel der Fußball-Oberliga: Aufsteiger BW Lohne nahm am Freitagabend beim Spitzenreiter SC Spelle-Venhaus mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden einen Zähler mit. Die Blau-Weißen bleiben damit auch über das Wochenende hinaus ungeschlagen Tabellenzweiter. Die Emsländer gaben derweil mit dem Remis die ersten Punkte ab.

„Das 1:1 ist ein gutes Ergebnis für uns nach einem klasse Spiel“, resümierte Lohnes Trainer Henning Rießelmann: „Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel. Am Ende des Tages ist es ein gerechtes Unentschieden. Ich bin beeindruckt von dem Spiel und stolz auf meine Truppe.“

Die ersten Aktionen gehörten den Spellern, sie brachten aber nichts ein. Sonst war die Lohner Deckung sehr aufmerksam. In der elften Minute hielt BWL-Sechser Sandro Heskamp aus fünf Metern freistehend am Speller Tor vorbei. Aber fünf Minuten später ging Lohne in Führung: Lennard Prüne traf mit einem unhaltbaren 12-m-Schuss nach feiner Vorarbeit von Andrej Homer über die rechte Seite zum 1:0. Ein Treffer, der das Selbstbewusstsein der Gäste weiter stärkte. Kurze Zeit später hatte Christopher Schepp das 2:0 vor Augen, doch sein Kopfball nach Flanke von Aaron Goldmann landete an der Latte (19.).

Spelle gleicht mit dem ersten Torschuss aus

Nach 24 Minuten klärte SC-Keeper Bernd Düker gegen den freien Schepp glänzend zur Ecke. BWL befand sich jetzt in einer sehr druckvollen Phase, ließ auch den Ball zeitweise gut durch die eigenen Reihen laufen. Nach 31 Minuten versprang Prüne der Ball nach einem Konter freistehend in Tornähe.

Und dann kam die kalte Dusche: Spelles bis dahin gut bewachter Torjäger Sascha Wald zog urplötzlich aus 22 Metern ab, der Ball prallte an den rechten Innenpfosten und von dort zum Ausgleich ins Lohner Tor (34.). „Das war der erste Torschuss von Spelle“, kommentierte Henning Rießelmann. Lohne musste sich nach dem 1:1 kurz schütteln, fand dann aber zurück in die Spur. Letzte Chance vor der Pause war ein 18-m-Freistoß von Sandro Heskamp, der aber übers Tor flog.

Schon zur Pause stellte Henning Rießelmann fest: „Ich habe selten so ein gutes Oberliga-Spiel gesehen.“ Er ergänzte: „Wir sind klar die bessere Mannschaft. Die Jungs haben vieles, vieles richtig gemacht. Jetzt müssen wir sehen, dass wir das Tempo hochhalten. Das wird Kraft kosten.“

Nach der Pause ging es zunächst hin und her, wobei auch Spelle öfter als im ersten Durchgang die Offensive suchte. Richtig aussichtsreiche Aktionen endeten aber oft im Abseits. Den Speller Angriffen mangelte es auch an der nötigen Durchschlagskraft, obwohl Sascha Wald noch zwei, drei Chancen hatte. Ansonsten stand die BWL-Hintermannschaft wieder sehr sicher. Die Lohner hatten allerdings offensiv nicht mehr die ganz großen Szenen. Der Angriffsdruck war auf beiden Seiten am Ende nicht mehr vorhanden. Obwohl weiter Biss und Tempo im Spiel waren, arrangierten sich beide Seiten zunehmend mit dem sich abzeichnenden Unentschieden.

Am Dienstag um 19.30 Uhr absolvieren die Lohner ein Testspiel beim Landesligisten BV Essen, vor allem um den Aktiven aus der zweiten Reihe Praxis zu geben. Die Spieler, die nicht mitfahren, trainieren in Lohne.


Spelle-Venhaus - Lohne 1:1

  • Spelle-Venhaus: Düker - Tegeder, Elpermann, Breulmann, Lenz - Elfert (46. Hoff) - Ahrens (73. Wranik), Stegemann, Ahillen (76. Landwehr), Siemer (84. Nichau) - Wald.
  • Lohne: Bollmann - Westerhoff, Beermann, Oevermann - Heskamp, Menkhaus - Homer (77. Leiber), Goldmann, Neziri - Prüne, Schepp (86. Selke).
  • Tore: 0:1 Prüne (16.), 1:1 Wald (34.).
  • Zuschauer: 500.
  • Nächstes Spiel: Sonntag (25.10., 15.00 Uhr) gegen Emden.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

1:1 – BWL behauptet sich beim Spitzenreiter - OM online