Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Weißes Gold für Körper und Seele

Salz ist eine natürliche Wohltat. Ein Peeling im Zusammenspiel mit Öl kann wunderbar für eine belebende und reinigende Massage genutzt werden.

Artikel teilen:
Ein Salzpeeling mit Öl kann wunderbar für eine belebende und reinigende Massage genutzt werden. Foto: djd/Verband der Kali- und Salzindustrie/Getty Images/Jay Yuno

Ein Salzpeeling mit Öl kann wunderbar für eine belebende und reinigende Massage genutzt werden. Foto: djd/Verband der Kali- und Salzindustrie/Getty Images/Jay Yuno

Als Wohlfühlelixier, das jeder im Küchenschrank hat, erlebt Salz eine wahre Renaissance. Mit einfachsten Mitteln lässt sich aus einem entspannenden Bad ein Wellness-Erlebnis machen, das der Haut und ebenso den Knochen und Gelenken guttut. Vor allem Menschen mit Hauterkrankungen wie einer Psoriasis können von einer Salzbadkur profitieren.

Für das Salzbad löst man in der Badewanne 10 bis 15 Gramm Kochsalz pro Liter Wasser und stellt eine Wassertemperatur von etwa 36 Grad Celsius ein. Die Badezeit sollte anfangs nicht mehr als zehn Minuten betragen, kann sich nach einigen Wiederholungen aber auf 20 Minuten steigern. Ratsam sind zwei bis drei Salzbäder pro Woche. Und wenn die Zeit nicht reicht, lässt sich im gleichen Verhältnis auch ein belebendes Fußbad bereiten. Danach abtrocknen und sanft eincremen.

Ist die Zeit knapp, wirkt ein Fußbad ungemein belebend. Foto: djdVerband der Kali- und SalzindustrieGetty ImagesHelin Loik-Tomson Ist die Zeit knapp, wirkt ein Fußbad ungemein belebend. Foto: djd/Verband der Kali- und Salzindustrie/Getty Images/Helin Loik-Tomson

Salzpeeling für zu Hause

Wer nur duschen möchte, dem verhilft ein Salzpeeling zu zarter Haut. Diese Anwendung ist so einfach, dass man sie auch an stressigen Tagen genießen kann. Einfach eine Handvoll Salz auf der feuchten Haut verteilen und sich dann mit sanft kreisenden Bewegungen massieren. Das Salz spendet Feuchtigkeit und festigt die Haut. Alternativ kann man es auch mit einem feinen Öl und duftenden Kräutern wie Rosmarin mischen. Anschließend wird das Salz abgeduscht, die Haut gründlich frottiert und mit einer leichten Lotion eingerieben; an kalten Tagen darf sie etwas gehaltvoller sein als an warmen. 

Salz ist eine natürliche Wohltat für die Haut. Foto: djdVerband der Kali- und Salzindustrie e.V.GettySalz ist eine natürliche Wohltat für die Haut. Foto: djd/Verband der Kali- und Salzindustrie e.V./Getty

Salzmaske für einen schönen Teint

Mixt man einen Teil Salz mit zwei Teilen Honig, hat man eine ganz natürliche Gesichtsmaske. Während man für den Körper gern ein groberes Salz nehmen kann, sollte es für die empfindliche Gesichtshaut lieber feinkörniges sein. Man trägt die Maske nach der Hautreinigung auf. Dabei massiert man die Haut ein wenig, um den Peeling-Effekt zu nutzen und alte Hornschüppchen abzutragen. Wem Honig zu gehaltvoll oder zu schwer ist, der kann Salz auch mit hochwertigem Olivenöl mischen. Dann lässt man die Maske circa zehn Minuten einziehen, wobei man idealerweise selbst ebenfalls ruht. Schließlich wird die Maske mit warmem Wasser abgespült, die Haut mit einem Gesichtswasser erfrischt und mit einer feinen Gesichtscreme gepflegt. (djd)

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Weißes Gold für Körper und Seele - OM online