Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Wasser marsch" im Tierpark Thüle

Der Freizeitpark wirbt pünktlich zu den Sommerferien mit einer neuen Natur-Wasserspielanlage, die an die faszinierende Welt der legendären Wikinger erinnert.

Artikel teilen:
Foto: Tier- und Freizeitpark Thüle/Pille

Foto: Tier- und Freizeitpark Thüle/Pille

"Wasser marsch": Im Tier- und Freizeitpark Thüle sprudelt und strömt, plätschert und prasselt es. Er ist um eine weitere Attraktion reicher. In den Sommerferien ist nun "Svaglaland", eine Natur-Wasserspielanlage, eröffnet worden, die "Njordland", eine spannende Abenteuer-Zeitreise in die faszinierende Welt der legendären Wikinger, sinnvoll thematisch ergänzt.

"Wir haben auf dem Außengelände eigentlich alles zum Klettern, Balancieren, Rutschen, Wippen und Schaukeln, nur das Erlebnis Wasserspiele bislang nicht. Nun aber sorgt die neue Anlage bei den Kindern für eine neue, ungeahnte Faszination mit magischer Anziehungskraft, und darüber hinaus ist sie auf spielerische Weise lehrreich", sagen die beiden Tierpark-Geschäftsführer, Alexandra und Christoph Grothaus, die jetzt die Anlage eröffneten.

Foto: Tier- und Freizeitpark ThülePilleFoto: Tier- und Freizeitpark Thüle/Pille

Und die wurde sofort Mittelpunkt des Geschehens. Sommer, Sonne, Ferien - was könnte es für die Kinder in diesen Tagen Schöneres geben? Und dabei gibt es jetzt kaum etwas Erfreulicheres als eine kühle Erfrischung. Über Pumpen und Leitungen wird Wasser über den ganzen Spielplatz gefördert und bringt die Kinder dazu Dämme zu bauen und stets in Bewegung zu bleiben, um dem Weg des Wassers durch die Wasserspielanlage folgen zu können. Die unverwüstlichen Wasserpumpen sind zudem eine reizvolle Möglichkeit, ursprünglichen Charme auf den Spielplatz zu holen.

Alexandra Grothaus: "In unserer Wasserspielanlage muss man sich das Wasser durch Pumpen 'erarbeiten'. Viele Kinder kennen es nur durch 'Knopfdruck' oder besser durch Drehen des Wasserhahns und es kommt selbstverständlich Wasser raus. Hier können sie mit eigener Kraft das Wasser befördern und die Menge steuern, es festhalten und durch eigenes Tun umlenken."

Eröffnung durch Alexandra und Christoph Grothaus. Foto: Tier- und Freizeitpark ThüleThorsten LuttmannEröffnung durch Alexandra und Christoph Grothaus. Foto: Tier- und Freizeitpark Thüle/Thorsten Luttmann

Alles verbrauchte Wasser wird an Ort und Stelle aufgefangen, aufbereitet und wieder auf dem Gelände verwertet. Alle Geräte und Anlagen sind TÜV-geprüft und entsprechen den regulären Sicherheitsstandards. Abermalige Erweiterungen im "Njordland", aber auch bei den übrigen Fahrgeschäften sind geplant. Zunächst aber soll in der Nähe des Wikinger-Areals eine neue Toilettenanlage entstehen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Wasser marsch" im Tierpark Thüle - OM online