Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vier Kneipen, ein Projekt: "Soundbars light"

Am 2. Oktober soll in Dinklage gefeiert werden – unter Corona-Bedingungen natürlich. Das heißt unter anderem: Die Tickets müssen vorab gebucht werden.

Artikel teilen:
Informationen zur Veranstaltung gibt es&nbsp;auch auf der <a target="_blank" href="https://www.facebook.com/dinklager.soundbars/">Facebookseite Dinklager Soundbars</a>. Foto: Screenshot

Informationen zur Veranstaltung gibt es auch auf der Facebookseite Dinklager Soundbars. Foto: Screenshot

Besser light, als gar nicht, sagen sich die Dinklager. Und deshalb findet das Musik-Event "Soundbars" am 2. Oktober kurzerhand unter Corona-Bedingung statt. 4 Kneipen machen mit. Neben dem „Mon ami“ sind es das „Hotel Wiesengrund“, das „Bistro im Stern“ und das „Alte Gesellenhaus“, heißt es in einer Mail der Stadt Dinklage. Überall dort wird es Live-Musik geben; dazu Essen und Getränke.

Der Unterschied von "Soundbars light" zur klassischen Variante? „Aufgrund der bestehenden Corona-Hygienevorschriften kann das Pendeln zwischen den jeweiligen teilnehmenden Kneipen in diesem Jahr leider nicht stattfinden“, schreibt die Stadt. Daher können Tickets bzw. Sitzplätze in diesem Jahr nur für jeweils eine „Location“ gebucht werden. Und: Die Karten sind ausschließlich in der jeweiligen Location erhältlich. Maximal 10 Personen können einen Tisch für sich reservieren. Für den Fall, dass der Abend Corona-bedingt nicht stattfinden kann, wird der Ticketpreis vollständig erstattet, versichern die Veranstalter.

Das „Mon ami“ um Elke Schlarmann und Franz-Josef Kohorst bietet in Begleitung der Musik von Jürgen Brinker ein Steak Buffet inklusive  Getränke zum all-inclusive Preis von 65 Euro an. Dies gilt in der Zeit von 20 Uhr bis 23 Uhr.

Im „Hotel Wiesengrund“ spielt Holger Aden, der die musikalische Untermalung zum „Finger Food & Flying Buffet“ bietet. Hartmut Biemer und Melanie Abeln decken zunächst am Tisch ein und reichen dann ein Flying Buffet in kleinen Portionen mit einer entsprechenden Getränkeauswahl nach. Das Buffet beginnt um 19 Uhr und endet um 22 Uhr. Der Preis pro Person all-inclusive beträgt 59 Euro.

Das „Bistro im Stern“ hält neben dem „Flying Schnitzel“ als Imbiss plus Getränke am Tisch Musik von Karsten Gitman bereit. Wirtin Eva Lindhaus startet um 20 Uhr; Ende: 23 Uhr. Tickets kosten pro Person all-inclusive 40 Euro.

Last but not least reiht sich auch das „Alte Gesellenhaus“ in die Reihe der Soundbars 2020 ein. Es gibt ein Buffet. Zudem hat Wirtin Edeltraud Kalvelage die Gruppe „Wild spirit“ verpflichtet. Beginn: 20 Uhr; Ende: 23 Uhr. Tickets kosten pro Person all-inclusive 55 Euro.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vier Kneipen, ein Projekt: "Soundbars light" - OM online