Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Trotz Absage bleibt der Dammer Carneval in den Herzen

Coronabedingt sind an diesem Wochenende im Südkreis Vechta nicht die Narren los. Doch diese lassen sich nicht entmutigen und schauen bereits jetzt voller Vorfreude auf nächstes Jahr.

Artikel teilen:
Szene aus 2020: Auf Dammes Straßen wurde ausgiebig gefeiert. In diesem Jahr fügen sich die Narren den aktuellen Bestimmungen und freuen sich auf 2022. Foto: Matthias Niehues

Szene aus 2020: Auf Dammes Straßen wurde ausgiebig gefeiert. In diesem Jahr fügen sich die Narren den aktuellen Bestimmungen und freuen sich auf 2022. Foto: Matthias Niehues

200 Gruppen mit äußerst aufwändigen Wagen, 9000 Mitwirkende in prachtvollen Kostümen und Zehntausende Begeisterte an den Straßen: Normalerweise wäre in diesen Tagen die Narrenhochburg Dammensia wieder außer Rand und Band und das närrische Fieber hätte die ganze Südkreismetropole samt umliegenden Gemeinden voll im Griff. Doch aufgrund der Pandemie können Norddeutschlands größte und schönste Carnevalsumzüge im Jahr 2021 nicht stattfinden.

In 48. Session wieder Vollgas geben

Bereits im September letzen Jahres zog der Elferrat der Carnevalsgesellschaft von 1614 um Präsident Benno Goda die Reißleine und sagte alle geplanten Veranstaltungen der 407. Session im Vorfeld ab. Doch die Närrinnen und Narren lassen sich ihre Lebensfreude nicht nehmen und schauen bereits hoffnungsfroh nach vorne: „Wir Dammer lassen uns nicht unterkriegen und freuen uns schon heute auf die 408. Session des Dammer Carnevals, in der wir dann wieder richtig Vollgas geben werden“, verdeutlicht Benno Goda.

Der Dammer Carneval ist auch alljährlich ein Familienfest, bei dem alle unter einem Hut mitmachen. Foto: Stadtmuseum DammeDer Dammer Carneval ist auch alljährlich ein Familienfest, bei dem alle unter einem Hut mitmachen. Foto: Stadtmuseum Damme

Dass die Menschen in und um Damme die Narretei seit Generationen im Blut haben, zeigen auch Aktionen und Initiativen, die im Netz kursieren: Über soziale Netzwerke werden zum Beispiel Menschen nominiert, ihr schönstes Carnevalsbild einzustellen. Das Motto: „Der Narr verstummt nicht, ist nur etwas leise. Macht Carneval – mit Abstand – auf eine andere Weise!“

Damme ist kunterbunt: Hier ist ein Umzugsfoto aus dem Jahr 2005 zu sehen, mehrere Familien in einer Gruppe als Clowns verkleidet. Foto: Stadtmuseum DammeDamme ist kunterbunt: Hier ist ein Umzugsfoto aus dem Jahr 2005 zu sehen, mehrere Familien in einer Gruppe als Clowns verkleidet. Foto: Stadtmuseum Damme

Unter dem Slogan „Carneval im Herzen“ erscheinen trotz der Absage der tollen Tage 4 Sonderseiten in der OV und im OM-Wochenblatt Vechta, die deutlich machen, wie sehr die Dammer ihren Carneval lieben und leben. Zum einen stellt Präsident Benno Goda in einem Grußwort die besonderen Merkmale des Dammer Narrenvolks heraus. Zum anderen wird in einem historischen Abriss die atemberaubende Entwicklung der Dammer Carnevalsumzüge anschaulich und in vielen Bildern dargestellt – angefangen vom Heischegang ab dem 17. Jahrhundert bis hin zu den beeindruckenden Ausmaßen der Gegenwart. Klar wird: Der Dammer Carneval ist einzigartig und unvergleichlich. Und nächstes Jahr wird er wieder voller Leidenschaft und Enthusiasmus gefeiert.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Trotz Absage bleibt der Dammer Carneval in den Herzen - OM online