Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Snooooozzzeeee...

Meine Woche: Morgens früh raus und dann sofort loslegen? Nix für mich! Eine Geschichte von Langschläfern und Nachteulen.

Artikel teilen:

"The same procedure as last day? The same procedure as every day!"- Ich muss zugeben, ich gehöre zur Gattung der Schlafmützen und Langschläfer. Morgens früh raus und dann sofort loslegen? Das ist wirklich nichts für mich. Ich brauche erst eine kalte Dusche und etwas Zeit, um richtig in Fahrt zu kommen. So wie ein Lkw, der nach und nach seine Höchstgeschwindigkeit erreicht. Aber auch, wenn die morgige Findungsphase länger dauert, bin ich abends umso aktiver. Der frühe Vogel fängt den Wurm? Schön für alle Early-Birds! Ich habe mich mit meinem Bio-Rythmus arrangiert und kann mit meinem Dasein als Nachteule gut leben.

Tja. Blöd nur, wenn es wirklich mal darauf ankommt, früh aufzustehen und Familie oder Freunde warten. Ich habe alles versucht, damit ich auch dann das Bett rechtzeitig verlasse - mit einer gewissen Vorlaufzeit versteht sich. So stelle ich mir in solchen Fällen mittlerweile zwei Wecker. Ein normaler Wecker steht neben dem Bett. Das Smartphone liegt dagegen immer in der anderen Ecke des Raums, sodass ich immer zwingend das Bett verlassen muss, um ihn auszustellen. Beide sind mit unterschiedlichen Weckzeiten eingestellt, auf dem Handy ertönt dazu ein motivierender Rock-Song. Ein guter Plan, oder was meinen Sie?

Tja. Doppelt blöd, wenn das unterbewusste Ich im Halbschlaf einem immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht. Welcher Mensch hat sich denn bitte auch den teuflischen Snooze- bzw. Schlummer-Button einfallen lassen? Jedesmal schaffe ich es tatsächlich morgens aus dem Bett bis zum Handy ... um dann aber alle Wecker auszumachen und mich wieder hinzulegen. Ach, was soll's. Beim nächsten Mal schaffe ich es bestimmt! Aber sicher ...

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Snooooozzzeeee... - OM online