Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"SinaMarie" sieht in der Musik ihre eigene Sprache

"Mensch der Woche": Die Künstlerin aus Lohne stellt ihr neues Album "Ebbe und Flut" im Industriemuseum vor. Die Teilnahme beim "Supertalent" von RTL sieht sie im Nachhinein als Fehler.

Artikel teilen:
Texterin, Komponistin, Pianisten und Sängerin: Künstlerin SinaMarie hat 10 Jahre an ihrem neuen Album gearbeitet und freut sich sehr auf ihr Konzert im Industriemuseum. Foto: privat

Texterin, Komponistin, Pianisten und Sängerin: Künstlerin SinaMarie hat 10 Jahre an ihrem neuen Album gearbeitet und freut sich sehr auf ihr Konzert im Industriemuseum. Foto: privat

Dass die Welt der Musik ihre Sprache, ihr Medium ist, stellte Künstlerin SinaMarie bereits als Kind fest. Und daran hat sich bis heute nichts geändert. Davon können sich alle Interessierten am 29. Oktober (Samstag) überzeugen. Denn dann präsentiert die Lohnerin bei ihrem 1. eigenen Konzert seit 6 Jahren in ihrer Heimatstadt ihr beeindruckendes Können und stellt ihr neues Album „Ebbe und Flut“ vor.

Außergewöhnliches musisches Talent

Bereits im Alter von 3 Jahren wurde SinaMaries außergewöhnliches musisches Talent entdeckt und auf dem Klavierhocker komponierte sie ihr erstes kleines Instrumental. Die eigene Musik wurde immer mehr zu ihrem Sprachrohr, mit dem sie sich und ihre Gefühle und die Art, wie sie die Welt betrachtete, mitteilen konnte. Sie war schon als Teenager eher zurückhaltend und durch ihre Art, ihre Schicksalsschläge und Weltanschauungen zu verarbeiten, entstanden ihre ersten selbst komponierten und geschriebenen Songs und sie entdeckte ihre Stimme.

So kam es, dass sie als Teenager für ein Thema in Religion gegen Ausländerhass ihren ersten öffentlichen Auftritt in ihrer Schule bekam, wo sie ihre Songs zum ersten Mal einem Publikum präsentierte. Noch heute gehört dieser Song zu ihrem Repertoire. Viele private Lebensumstände und tiefe Einschnitte ließen SinaMarie sich danach zurückziehen und führten zum intensiven Schreiben und Komponieren. Einige Songs davon sind auf ihrem Debütalbum vertreten.

Die Liebe, berühmte Songs zu covern

Darüber hinaus entdeckte die Hunde- und Pferdeliebhaberin ihre Liebe, berühmte Songs so zu covern und so zu interpretieren, wie sie sie empfindet. Damit lässt sie einen bekannten Song in ganz anderem Licht erscheinen. Einem Millionenpublikum wurde SinaMarie 2009 bekannt, als sie bei der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ mit Dieter Bohlen in der Jury auftrat. Sie interpretierte „You are so beautiful“ von Joe Cocker und sang sich in die Herzen der Zuschauer. Juror Bruce Darnell war gar zu Tränen gerührt.

RTL-"Supertalent"-Show: Teilnahme im Nachhinein ein Fehler

Im Nachhinein bezeichnet sie die Teilnahme an der Show allerdings als Fehler. „Ich war zu naiv und habe mich beeinflussen lassen. Mir wurde viel versprochen. Ich konnte aber nicht zeigen, was ich zeigen wollte. Viele Dinge würde ich heute anders machen“, sagt sie rückblickend. Nach der Sendung gab es viele Anfragen, aus Enttäuschung zog SinaMarie sich aber zunächst weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Animiert durch andere musikalische Projekte fing SinaMarie aber 2012 wieder an, regelmäßig öffentlich aufzutreten, dies führte zu dem Wunsch, die eigene Musik mit Musikern zu arrangieren. Ihr Debüt mit Band gab die 45-Jährige erfolgreich im August 2013 in Berlin. Es folgten Veranstaltungen wie die IGS Hamburg, Singersongwriter-Contests oder Radiosongwettbewerbe.

2015 lernte die Künstlerin ihren zukünftigen Partner und studierten Jazzgitarristen Mark Schimmel kennen, der in ihre Band als Gitarrist einstieg. 2016 und 2017 präsentierten SinaMarie und ihr Partner Schimmel eine Konzertreihe zwischen Deutschland und den Niederlanden. Ehrlichkeit, Direktheit, Offenheit und Empathie sind prägend für SinaMarie. „Ich kann mich sehr gut in Menschen und Tiere hineinversetzen“, sagt sie. Das zeigt sich auch in ihrer Musik. Dabei handelt es sich um melodramatischen Pop, der durch tiefsinnige und hinterfragende Texte gekennzeichnet ist. SinaMaries Songs stehen für ihre Art Unaussprechliches auszusprechen, sie brechen auch gesellschaftliche Tabus. Ebenfalls schlägt SinaMarie gesellschaftskritische Töne an. „Kultur und Kunst, insbesondere Kleinkunst, haben es nach Corona sehr schwer. Sie dürfen aber nicht auf der Strecke bleiben und müssen von den Kommunen entsprechend gefördert werden“, betont sie.

"Es gibt kaum ein Medium, dass so direkt den Menschen erreichen kann."SinaMarie über Musik

Was fasziniert SinaMarie an der Musik? „Es gibt kaum ein Medium, dass so direkt den Menschen erreichen kann. Musik kann die Laune der Menschen verändern. Musik packt dich immer und erzeugt Emotionen, egal, wie verschlossen oder offen jemand ist.“ Viel Biss, Willen und Ausdauer hat SinaMarie in ihr neues Studioalbum „Ebbe und Flut“ mit eigenen neuen Stücken investiert. „Ich habe fast 10 Jahre drauf gewartet. Umso glücklicher bin ich, es jetzt präsentieren zu können.“

Konzert am 29. Oktober

Am 29. Oktober (Samstag) ab 20 Uhr stellt sie bei einem Release-Konzert im Industriemuseum Lohne das neue Album vor. Alles selbst arrangiert und produziert, präsentiert sie 9 auf Deutsch gesungene Songs, im gewohnt melodramatischen Pop und Liedermacherstil. Mit ihrer gefühlvollen bis kräftigen Stimme, gepaart mit weltlichen Themen und intimen Gefühlen, entführt SinaMarie ihre Zuhörer an diesem Abend wieder in andere Sphären. Zudem bringt Sina Marie beim Konzert noch einige weitere Songs zu Gehör. Karten gibt es im Industriemuseum, in der kleinen Steinfelder Galerie, per E-Mail unter sinamariemusic@hotmail.de sowie an der Abendkasse.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"SinaMarie" sieht in der Musik ihre eigene Sprache - OM online