Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nachhaltig schön das ganze Jahr

Jede Jahreszeit hat Auswirkungen auf unsere Haut: Im Sommer ist vor allem die UV-Strahlung eine enorme Herausforderung. Sie schädigt die Kollagenfasern, aus denen junge und straffe Haut besteht.

Artikel teilen:
So einen strahlenden Teint wünscht sich wohl jede Frau. Mit Lichtschutz und Kollagen-Drinks von innen kann es gelingen. Foto: djd/Ratgeberzentrale.de/plprod - stock.adobe.com

So einen strahlenden Teint wünscht sich wohl jede Frau. Mit Lichtschutz und Kollagen-Drinks von innen kann es gelingen. Foto: djd/Ratgeberzentrale.de/plprod - stock.adobe.com

Sonne, Hitze, Kälte, Wind, Heizungsluft: Jede Jahreszeit hat typische Auswirkungen auf unsere Haut. Im Sommerhalbjahr ist vor allem die UV-Strahlung eine enorme Herausforderung. Sie ist zu etwa 80 Prozent für die Bildung von Falten und schlaffen Stellen verantwortlich. Besonders die UVA-Strahlen dringen sehr tief in die Haut ein und begünstigen dort die Entstehung freier Radikale. Diese wiederum schädigen die stützenden und feuchtigkeitsspeichernden Kollagenfasern, aus denen junge und straffe Haut größtenteils besteht. Außerdem greift die Strahlung auch direkt in die Abläufe der Zellen ein und kann einerseits den Aufbau von Kollagen behindern und andererseits den Abbau fördern. Die Folge sind Fältchen, Pigmentflecken und Co.

In der kühleren Jahreszeit trocknen nasskalte Witterung draußen und Heizungsluft drinnen die Haut oft aus. Sie braucht dann besonders pflegende Nährstoffe. Foto: djdElasten-Forschunggoodluz - Fotolia brIn der kühleren Jahreszeit trocknen nasskalte Witterung draußen und Heizungsluft drinnen die Haut oft aus. Sie braucht dann besonders pflegende Nährstoffe. Foto: djd/Elasten-Forschung/goodluz - Fotolia

Dem Kollagen-Abbau entgegenwirken

Erste Maßnahme dagegen ist ein hoher Sonnenschutz mit UVA und UVB-Filter, der in der Sommersaison täglich aufgetragen werden sollte. Darüber hinaus kann die Haut auch von innen gezielt unterstützt und so sonnenbedingter Hautalterung entgegengewirkt werden. Hierfür haben Beauty-Experten spezielle Kollagen-Peptide zum Trinken entwickelt, die bis in die tiefen Hautschichten gelangen, wo sie die körpereigene Kollagenproduktion anregen können.

Bye bye, Cellulitis

Studien mit dem Testpräparat Elasten aus der Apotheke belegen eine nachhaltige Verbesserung der Hautfeuchtigkeit und Reduktion von Falten nach dreimonatiger Einnahme. Erste Effekte sind oft schon früher zu sehen. Auch die Bildung von Prokollagen, einer Vorstufe des Kollagens, sowie Elastin im Bindegewebe wird Untersuchungen zufolge angeregt, was diesem zugutekommen kann. Bye bye, Cellulitis!

Tschüss, Cellulitis! Wenn die körpereigene Kollagenproduktion wieder angeregt wird, kann das auch das Bindegewebe stärken. Foto: djdElasten-Forschungvolupio - FotoliaTschüss, Cellulitis! Wenn die körpereigene Kollagenproduktion wieder angeregt wird, kann das auch das Bindegewebe stärken. Foto: djd/Elasten-Forschung/volupio - Fotolia

In jeder Jahreszeit top gepflegt

Die gute Versorgung der Haut von innen ist nicht nur in der warmen Jahreszeit von Vorteil, sondern ebenso in den Wintermonaten. Denn dann führt der ständige Wechsel zwischen nasskalter Witterung draußen und trockener Heizungsluft drinnen nicht mehr so leicht zu trockenen Wangen, rauen Schienbeinen und rissigen Händen. Unter www.elasten.de gibt es hierzu weitere Informationen. So kommt man von Kopf bis Fuß nachhaltig gepflegt und schön durchs ganze Jahr. (djd)

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nachhaltig schön das ganze Jahr - OM online