Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Markus Vocks mag den dörflichen Charakter

"Mensch der Woche": Der 44-Jährige aus Handorf-Langenberg bringt sich unter anderem für den Sportverein ein. Zudem ist er ambitionierter Triathlet.

Artikel teilen:
Wohnort direkt am Stadion: Markus Vocks mit seinem Rennrad und dem Sportplatz sowie der Sporthalle des SV Handorf-Langenberg im Hintergrund. Foto: Klöker

Wohnort direkt am Stadion: Markus Vocks mit seinem Rennrad und dem Sportplatz sowie der Sporthalle des SV Handorf-Langenberg im Hintergrund. Foto: Klöker

Ob als aktiver Fußballer, als Jugendtrainer, Jugendleiter oder jetzt als Beisitzer: Markus Vocks, den wir als „Mensch der Woche“ porträtieren, engagiert sich seit Jahrzehnten für den SV Handorf-Langenberg. Aus guten Gründen: „Wir haben eine hohe Identifikation durch die Mitglieder, eine tolle Stimmung im Verein, ein umfangreiches Angebot auch im Breitensport, sind im Vorstand ein tolles Team und sehr gut aufgestellt.“

Koordinierung der Tief- und Straßenbaumaßnahmen

Markus Vocks ist seit 2005 mit Tina verheiratet und Vater eines 13-jährigen Sohnes. Nach dem Realschulabschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Zimmermann. Nach Fachabitur und Bundeswehrzeit bildete Markus Vocks sich zum staatlich geprüften Bautechniker fort. Seit 2001 ist er bei der Stadt Osnabrück im Fachbereich Städtebau angestellt. Im Rahmen des Baustellenmanagements koordiniert er die Tief- und Straßenbaumaßnahmen im öffentlichen Verkehrsraum der Stadt Osnabrück.. „Ich mag das strukturierte Arbeiten. Die Tätigkeiten sind sehr vielschichtig und umfangreich und jedes Projekt stellt andere Anforderungen. Das macht es aus.“

Bauleitung bei Hallenerweiterung

Seine beruflichen Kenntnisse und Qualifikationen bringt Markus Vocks auch als Beisitzer für den SV Handorf-Langenberg ein. In dieser Funktion ist er zuständig für die verschiedenen Bauprojekte des Vereins. So hat er als verantwortlicher Bauleiter den Neubau der Tribüne im Rahmen der Hallenerweiterung und den Bau des kürzlich fertiggestellten Kunstrasenplatzes zum Erfolg gebracht.
„Die Hallenerweiterung war sehr aufwendig und intensiv“, blickt Markus Vocks zurück und ergänzt lächelnd: „Aber die Ergebnisse sprechen für sich. Außerdem konnte man sich immer auf viele helfende Hände verlassen. Da ist die Arbeit schnell vergessen.“

"Ein richtiges Schmuckstück."Markus Vocks über die Sportanlage in Handorf-Langenberg

Der Inhaber der C-Trainerlizenz freut sich: „Unsere Anlage ist ein richtiges Schmuckstück geworden. Wir haben kurze Wege, einen Besprechungsraum, in dem wir die Bewirtung bei Jugendturnieren auf die Beine stellen. Überdies können wir nach der Hallenerweiterung den Zuschauern in der Sporthalle endlich vernünftige Sitzmöglichkeiten anbieten.“

Kandidatur für den Gemeinderat

Markus Vocks ist ferner Mitglied des CDU-Ortsverbandes Handorf-Langenberg. Im September kandidiert er bei der Kommunalwahl erstmals für den Holdorfer Gemeinderat. „Ich möchte die tolle Entwicklung in Handorf-Langenberg weiter vorantreiben“, sagt er und denkt dabei an Schule, Kita, Neubaugebiet und Sportanlagen.
Auch Singen gehört zu den Hobbys von Markus Vocks. So ist er Gründungsmitglied des Männergesangvereins „Dei Bölkers“. Dieser trifft sich regelmäßig bei „Schanko“ und hat sich zur Aufgabe gemacht, das regionale Liedgut zu erhalten. Beim Steigerlied und Co. haben die Mitglieder natürlich auch Freude an der Geselligkeit.

Kassenwart bei der 4. Kompanie

Auch dem Schützenverein Handorf-Langenberg ist Markus Vocks verbunden. So kümmert er sich als Kassenwart um die Finanzen der 4. Kompanie und ist aktuell Adjutant auf dem Thron des Königspaares Dirk und Sandra Beckmann. Jüngstes erfolgreiches Projekt der 4. Kompanie war die Errichtung einer Wetterschutzhütte auf dem Kinderspielplatz an der Bergstraße, welche komplett in Eigenleistung errichtet wurde. „Die Kompaniemitglieder haben hierfür fast 2500 Euro Spenden in den umliegenden Straßen eingesammelt und zudem einen Zuschuss der Gemeinde erhalten.“

Vom Laufen zum Triathlon

Darüber hinaus ist Markus Vocks ambitionierter Triathlet. Als Mitglied der Laufgruppe des SV Handorf-Langenberg absolvierte er bereits den Marathon auf Mallorca und in Amsterdam, ehe er über eine Veranstaltung am Heidesee auf Triathlon aufmerksam wurde. „Da bin ich klein angefangen und dann hat es sich entwickelt.“

"Danach war ich total platt und musste erstmal eine Woche regenerieren."Markus Vocks über den Ironman Hamburg

Über die olympische Distanz und die Mitteldistanz arbeitete der 45-Jährige sich bis zur Langdistanz hoch, die er bisher zweimal erfolgreich absolvieren konnte – 2018 in Glücksburg und 2019 beim Ironman in Hamburg. 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen schaffte Markus Vocks in der Hansestadt in zehn Stunden und 57 Minuten. „Danach war ich total platt und musste erstmal eine Woche regenerieren. Dennoch ist es ein tolles Gefühl, die Früchte nach so langer intensiver Vorbereitung auf der Ziellinie zu ernten.“ Markus Vocks schwärmt über die Teilnahme an dem Event mit 2000 Startern aus 80 Nationen: „Eine tolle Atmosphäre, ein absolutes Highlight.“ 15 bis 20 Stunden pro Woche trainiert der Freizeitsportler bisweilen für solch einen Wettbewerb. „Ohne die sehr gute Unterstützung der Familie wäre das nicht möglich.“ Für kommendes Jahr steht der Ironman in Kopenhagen auf dem Plan.

"Wir haben eine tolle dörfliche Struktur und eine optimale Größe."Markus Vocks über Handorf-Langenberg

Als gebürtiger Handorf-Langenberger fühlt Markus Vocks sich in dem Ortsteil total wohl. „Wir haben eine tolle dörfliche Struktur und eine optimale Größe, um Vorhaben schnell und unkonventionell auf den Weg zu bringen. Zudem leben Familie und Freunde hier und das Vereinsleben ist absolut intakt.“ Markus Vocks freut sich sehr darauf, sich weiterhin vielfältig im jetzt wieder Fahrt aufnehmenden öffentlichen Leben in Handorf-Langenberg einzubringen und seinen Beitrag für eine erfreuliche Entwicklung zu leisten.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Markus Vocks mag den dörflichen Charakter - OM online