Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kleine Nähprinzessin fertigt 300 Masken

"Die gute Tat" des Monats März: Ehrung für die 10-jährige Merle Stolle aus Goldenstedt für ihr Engagement.

Artikel teilen:
Freuen sich sehr über die besondere Auszeichnung: (von links) Mutter Michaela, Merle und Tante Sonja Stolle. Foto: Gebert-Fischer

Freuen sich sehr über die besondere Auszeichnung: (von links) Mutter Michaela, Merle und Tante Sonja Stolle. Foto: Gebert-Fischer

Als im vergangenen Frühjahr die Corona-Pandemie das Leben veränderte und Mund-Nasen-Bedeckungen noch Mangelware waren, zögerte die damals neunjährige Merle Stolle nicht lange und begann, gemeinsam mit den Frauen des Goldenstedter Nähtreffs, die so dringend benötigten Masken zu nähen. "Daniela Thias hat mir gezeigt, wie es geht und so habe ich losgelegt. Manchmal wurden es nur drei Stück am Tag, aber manchmal saß ich ununterbrochen auch zwei Stunden lang an der Nähmaschine", so die Schülerin des St.-Thomas-Kollegs, deren Lieblingsfächer Informatik und Englisch sind.

Lustig, bunt und sehr kreativ

Aber damit nicht genug, wie ihre Mutter Michaela Stolle erklärte, denn Merle hat auch an ihre Freundinnen Masken verschenkt, die das cool fanden, und ihnen das Nähen beigebracht, damit auch deren Familien und Freunde über genügend Masken verfügen konnten. Insgesamt kamen knapp 300 Stück zusammen – lustig, bunt und sehr kreativ. Vorgeschlagen für "die gute Tat" wurde die kleine Nähprinzessin von ihrer Tante Sonja Stolle.

"Junge Menschen zu würdigen, liegt dem Familienbündnis besonders am Herzen."Bürgermeister Alfred Kuhlmann

"Junge Menschen zu würdigen, liegt dem Familienbündnis besonders am Herzen – vielleicht auch als Botschaft für andere, etwas Gutes für die Gesellschaft zu tun", so Bürgermeister Alfred Kuhlmann. Wie immer wurde das besondere Engagement mit einer Urkunde, dem Geldpräsent und diesmal sogar einem Eis-Gutschein belohnt. Und für was werden die 100 Euro jetzt eingesetzt? "Ich fotografiere gerne und möchte mir eine Digitalkamera kaufen."

Rahmen nicht so feierlich wie sonst

"Leider können wir coronabedingt den Rahmen nicht so feierlich wie sonst abhalten, aber Daniela Thias als Mitarbeiterin vom Mehrgenerationenhaus hat für alle Getränke-to-go vorbereitet und natürlich auch eine süße Überraschung in die Papiertüten gepackt", verdeutlichte Alfred Kuhlmann.

Bewerbungen sind möglich

Mit der "guten Tat" als kreisweite Aktion vom Goldenstedter Familienbündnis, der Gemeinde Goldenstedt und OM-Medien wird ein besonderes Engagement oder eine ehrenamtliche Hilfestellung in den Blickpunkt gerückt. Schon über hundert "Gute Taten" wurden mit Urkunden und jeweils 100 Euro ausgezeichnet. Jeweils am Ende eines Kalenderjahres wird die "gute Tat des Jahres" honoriert – feierlich übergeben wird dann ein Preisgeld von 500 Euro.

  • Info: Wer möchte eine Person oder Gruppe aus dem Landkreis benennen? Bitte schriftlich beim Mehrgenerationenhaus, Stichwort: "Die gute Tat", Brunkhorststraße 16d in 49424 Goldenstedt mitteilen oder telefonisch unter 04444/204300.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kleine Nähprinzessin fertigt 300 Masken - OM online