Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hans-Dieter Lotte organisiert Hilfsgüter mit Leidenschaft

Die "Gute Tat": Der Vördener unterstützt seit über 30 Jahren im Rahmen der Eine-Welt-Arbeit verschiedene Hilfsprojekte. Dabei geht es nicht nur um Nähmaschinen für Afrika.

Artikel teilen:
Engagement über alle Maßen: (von links) Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Brigitte Hausmann, Hans-Dieter und Ursula Lotte sowie Daniela Thias. Foto: Gebert-Fischer

Engagement über alle Maßen: (von links) Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Brigitte Hausmann, Hans-Dieter und Ursula Lotte sowie Daniela Thias. Foto: Gebert-Fischer

„Sie beweisen durch Ihr Wirken, dass es auch in der heutigen, manchmal egoistisch erscheinenden Zeit noch Personen gibt, die eine unbändige Hilfsbereitschaft für Dritte zeigen“, mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Alfred Kuhlmann im Bürgersaal die Ehrung für Hans-Dieter Lotte anlässlich der „Guten Tat“ für den Monat Februar. Eingereicht wurde der Vorschlag von Brigitte Hausmann. Bei der Auflistung der Laudatio wird der übliche Rahmen bei weitem gesprengt, engagiert sich doch der Vördener seit drei Jahrzehnten für die Organisation von Hilfstransporten im Rahmen der Eine-Welt-Arbeit der Kolpingsfamilie Vörden.

Aktionen für den Kongo und für Rumänien

Zum einen werden für den Kongo Nähmaschinen, Stromaggregate oder auch Textilien transportiert, wobei seit kurzem auch Medizinprodukte und klinische Hilfsmittel mit von der Partie sind. Zum anderen erfolgen Auslieferungen von landwirtschaftlichen Geräten und Winterbekleidung ins rumänische Matrici. Ausschlaggebend für das Engagement war die Begegnung mit dem heutigen Bischof und damaligen Priester Jean Pierre Kwambamba im Osnabrücker Kloster Angela. Daraus entwickelte sich eine große Freundschaft.

Beförderungen per Schiff, im Lkw oder auf dem Luftweg – das alles ist längst Routine, wobei die Aufgaben nicht nur die Organisation des Transports sondern auch das Sortieren der Güter und natürlich das Sammeln von Spenden umfasst. „Wir bekommen häufig Bücher überlassen, die wir gut verkaufen können, aber auch noch DM-Geld, das in Spardosen geschlummert hat“, so Hans-Dieter Lotte. „Manchmal geht mein Blick nach oben und ich frage – Was hast Du mit mir vor. Ohne die Unterstützung meiner Ehefrau Ursula – wir feiern bald Diamantene Hochzeit – wäre der große zeitliche Aufwand natürlich überhaupt nicht zu bewältigen“.

Alfred Kuhlmann resümiert, dass all diese Leistungen zum Staunen, Nachdenken, aber auch zum Dankeschön-Sagen anregen, auch wenn nur ein klitzekleiner ehrenamtlicher Teil der Arbeit gewürdigt werden kann. Und was passiert jetzt mit dem Preisgeld von 100 Euro? „Die fließen natürlich in die Projekte ein“, so der 79-jährige Hans-Dieter Lotte.

Besonderes Engagement in Blickpunkt rücken

Mit der "Guten Tat" als kreisweiter Aktion vom Goldenstedter Familienbündnis, der Gemeinde Goldenstedt und der OM-Mediengruppe wird ein besonderes Engagement oder eine ehrenamtliche Hilfestellung in den Blickpunkt gerückt. Schon über 150  „Gute Taten“ wurden mit Urkunden und jeweils 100 Euro ausgezeichnet. Jeweils am Ende eines Kalenderjahres wird die „Gute Tat des Jahres“ honoriert – feierlich übergeben wird dann ein Preisgeld von 500 Euro. Wer möchte eine Person oder Gruppe aus dem Landkreis benennen? Bitte schriftlich beim Mehrgenerationenhaus, Stichwort: „Die gute Tat“, Brunkhorststraße 16d in 49424 Goldenstedt mitteilen oder telefonisch unter 04444/204300.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hans-Dieter Lotte organisiert Hilfsgüter mit Leidenschaft - OM online