Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Georg Lamping fiebert auf die Konzerte hin

"Mensch der Woche": Der 65-Jährige ist seit 11 Jahren Vorsitzender des Gesangvereins Einigkeit Vestrup.

Artikel teilen:
Die Vorfreude ist groß: Georg Lamping präsentiert das Plakat zu den Konzerten. Foto: Klöker

Die Vorfreude ist groß: Georg Lamping präsentiert das Plakat zu den Konzerten. Foto: Klöker

Die erste gemeinsame Probe am vergangenen Wochenende in Vechta hat schon sehr gut geklappt. In den kommenden Tagen stehen noch die beiden Generalproben auf dem Plan, dann kann es endlich losgehen: Am 10. und 11. Dezember treten der Gesangverein Einigkeit Vestrup und der Kirchenchor Maria Frieden zu gemeinsamen Adventskonzerten auf. „Die Vorfreude ist sehr groß“, sagt Georg Lamping, der als 1. Vorsitzender des Vestruper Chores voll in die Vorbereitungen eingebunden ist.

Das Berufsleben bei ein und derselben Firma

Georg Lamping ist 65 Jahre alt und lebt seit seiner Geburt in Vestrup. Seit 1988 ist er mit Ursula („Ulla“) verheiratet. Nach dem Besuch der Handelsschule in Cloppenburg 1975 begann er im gleichen Jahr eine kaufmännische Ausbildung bei der Firma August Bruns Landmaschinen in Cloppenburg und ist der Firma bis zu seinem Renteneintritt am 1. Juni 2021 treu geblieben. „Meine Tätigkeiten lagen im Servicebereich Ersatzteil-Management und in den letzten 20 Jahren hauptsächlich im Buchen der Wareneingänge beziehungsweise der Rechnungskontrolle und Rechnungsprüfung.“ Noch heute ist Georg Lamping geringfügig bei der Firma Bruns beschäftigt.

Auch Vater und Großvater waren Vorsitzende des Gesangvereins

Egal, ob Schlager, Pop oder Blasmusik: Georg Lamping war schon immer von Musik fasziniert. So trat er 2006 in den Vestruper Gesangverein Einigkeit ein. „Schon mein Vater und Großvater, der 1910 den Verein mitbegründete, waren im Chor und auch 1. Vorsitzender.“ Nachdem Dirigent Alexander Irrgang ab 2006 durch neues Liedgut für einen Boom und einen Mitgliederzuwachs sorgte, hat Dr. Ulrike Kehrer, die seit 2012 als Chorleiterin fungiert, das Repertoire weiter verbessert und erweitert. „Ein absoluter Glücksgriff“, sagt Georg Lamping, der im Bass singt. Zum Liedgut gehören deutsche und internationale Popmusik sowie neue Kirchenlieder.

"Die Gäste können sich auf besinnliche, aber auch stimmgewaltige Konzerte freuen."Georg Lamping

Seit August/September laufen die Vorbereitungen für die Adventskonzerte mit dem Kirchencor Maria Frieden, die unter dem Motto „Ein Licht kommt in die Welt“ stehen und am 10. Dezember (Samstag) ab 19 Uhr in der Kirche St. Vitus Vestrup und am 11. Dezember (Sonntag) ab 17 Uhr in der Kirche Maria Frieden in Vechta stattfinden. „Die Gäste können sich auf besinnliche, aber auch stimmgewaltige Konzerte mit mehr als 80 Sängerinnen und Sängern freuen. Am Samstag findet anschließend vor dem Pfarrheim noch ein kleiner Weihnachtsmarkt statt.“ Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden werden erbeten.

Die Mitgliederzahl steigt

Seit 13 Jahren ist Georg Lamping im Vorstand tätig, seit 11 Jahren als 1. Vorsitzender. „Meine Aufgaben sind, den Verein vernünftig zu führen, ihn finanziell auf gesunde Beine zu stellen und nach Möglichkeit neue Mitglieder zu gewinnen.“ Und das gelingt: „Auf der letzten Generalversammlung konnten wir 4 neue Sänger begrüßen, sodass wir jetzt auf 45 aktive Mitglieder aus Vestrup und Hausstette kommen.“ „Den Verein macht aus, dass wir eine gesunde Mischung aus älteren und jüngeren Sängerinnen und Sängern haben. Ich engagiere mich gerne im Verein, da wir auch dank unserer Chorleiterin – die beste, die es gibt – einen tollen Zusammenhalt pflegen.“

Trainer und Spieler bei BW Lüsche

Seit fast 50 Jahren ist Georg Lamping Mitglied beim Sportverein Blau-Weiß Lüsche, wo er früher 12 Jahre in der 1. Herrenmannschaft spielte und Mannschaftsführer sein durfte. Von der F-Jugend bis zur A-Jugend und von der 1. Herren bis zur 3. Herren trainierte der 65-Jährige sämtliche Teams der Blau-Weißen und leitete außerdem 10 Jahre die Altherren-Abteilung des Vereins. Ein weiteres Hobby ist das Fahrradfahren, was sich seit dem Renteneintritt noch verstärkt hat. „Wann immer es geht, wird das Fahrrad aus der Garage geholt, sei es auf dem Weg zur Arbeit oder am Wochenende mit meiner Frau.“ Ferner hat Georg Lamping eine kleine Fahrradgruppe gegründet. Dieser gehören 7 Männer an, die sich alle 3 Wochen treffen und zu größeren Touren starten.

Schöne Erinnerungen an den Bundessieg

„Im Dorf lässt es sich meiner Meinung nach besser leben als in der Stadt. Hier kennt jeder jeden“, sagt Georg Lamping. Gerne erinnert er sich an 2001, als Vestrup beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ den Bundessieg errang und diesen mit vielen Einheimischen in Berlin feierte. Zudem beeindruckt ihn die gegenseitige Unterstützung zwischen Gemischtem Chor, Musikverein und Landjugend in Vestrup. Georg Lamping bezeichnet sich als „ehrlich und zurückhaltend. Ich versuche, Probleme auf die ruhige Art zu lösen, es allen gerecht zu machen und niemanden zu benachteiligen. Und ich bin ein ganz schlechter ‚Nein‘-Sager.“

Wunsch: Ein großes Konzert mit dem Musikverein

Der Vestruper hofft, dass die Mitgliederzahl des Chores eines Tages die 50er-Marke erreicht und der Chor gemeinsam mit dem Musikverein in einem großen Saal vor einem großen Publikum ein Konzert gibt. Jetzt freut er sich erstmal auf die beiden Adventskonzerte und hofft, mit den beiden Chören möglichst viele Besucherinnen und Besucher begeistern zu können.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Georg Lamping fiebert auf die Konzerte hin - OM online