Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feine Plätzchen im Handumdrehen

Kaum etwas riecht so verlockend wie frisch gebackene Plätzchen. Die süßen Leckerbissen gehören zur Adventszeit einfach dazu. Mit einer Gebäckpresse einfach abwechslungsreiche Plätzchen zubereiten.

Artikel teilen:
Kunterbunte Plätzchenvielfalt: Winterzeit ist gleichzeitig auch Backzeit. Am besten schmeckt es selbst gemacht. Foto: djd/bettybossi.de

Kunterbunte Plätzchenvielfalt: Winterzeit ist gleichzeitig auch Backzeit. Am besten schmeckt es selbst gemacht. Foto: djd/bettybossi.de

 Wenn die Düfte frischgebackener Plätzchen durchs ganze Haus ziehen, wird wohl jeder schwach. Naschereien, am liebsten selbst gemacht, gehören zur Winter- und Adventszeit einfach dazu. Was sich die meisten Hobbyköche hingegen gerne ersparen möchten, ist das schier endlose Ausstechen. Viel einfacher und schneller gelingen die süßen Leckerbissen mit einer Plätzchenpresse.

Per Klick zum selbst gemachten Genuss

Mit einem Schokoüberzug erhalten die Plätzchen noch mehr Pfiff. Foto: djdbettybossi.de Mit einem Schokoüberzug erhalten die Plätzchen noch mehr Pfiff. Foto: djd/bettybossi.de

Selbst zweifarbige Plätzchen lassen sich mühelos mit der Cookie Press von Betty Bossi herstellen. Der praktische Küchenhelfer produziert Klick für Klick süßes Gebäck in sechs attraktiven Motiven: als Stern, Blume, Kleeblatt, Kranz, Schachbrett oder in S-Form. Zunächst wählen die Hobbybäcker die gewünschte Schablone aus und füllen den selbst zubereiteten Teig in ein oder zwei Farben in die Presse ein. Schon kann es losgehen: Mühelos mit nur einer Hand wird ein perfekt geformtes Plätzchen nach dem anderen direkt aufs Backpapier gesetzt. Nach Gebrauch lässt sich die Presse bequem in der Spülmaschine reinigen.

Nicht nur die Motive sorgen für Vielfalt, auch die Geschmackssorten

Dank der Presse gelingen perfekt geformte Plätzchen einfach und schnell. Foto: djdbettybossi.de Dank der Presse gelingen perfekt geformte Plätzchen einfach und schnell. Foto: djd/bettybossi.de

Doch nicht nur die Motive sorgen für Vielfalt, sondern auch die Geschmackssorten, die mit einem Basisrezept möglich sind. Da wird zum Beispiel Kakaopulver, Instantkaffee oder Zimt unter den Teig gemischt - oder die fertig gebackenen Plätzchen werden nachträglich gefüllt, bestäubt, dekoriert oder mit flüssiger Schokolade überzogen. Das mitgelieferte Rezeptbüchlein zeigt, wie es geht. Unter www.bettybossi.de gibt es viele weitere Ideen. (djd)

  • Rezepttipp: Mandel-Zimt-Plätzchen
    Auch wenn diese Plätzchen am Ende so perfekt und gleichmäßig aussehen wie gekauft: Die Mandel-Zimt-Kekse schmecken definitiv wie selbst gemacht.
  • Zutaten: 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 180 g Mehl
  • 5 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 EL Zimt
    Zubereitung: Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter in eine Schüssel geben, dazu Zucker, Salz und Ei, mit dem Handrührgerät mixen, bis die Masse hell und cremig ist. Mehl hinzugeben, mit einem Gummischaber zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teigmenge halbieren. Unter die eine Hälfte Bittermandelaroma und zusätzlich einen Esslöffel Mehl mischen, Zimt zur anderen Teighälfte geben. Den Teig direkt mit der Presse formen. Die Plätzchen etwa fünf Minuten in der Mitte des Ofens backen. Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Tipp: Statt Bittermandelaroma munden auch Zitronen- oder Vanillearoma oder Rum sehr gut.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feine Plätzchen im Handumdrehen - OM online