Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fabian Lang macht sein Hobby zum Beruf

"Mensch der Woche": Der 34-Jährige trainiert RW Damme, beim DFB-Stützpunkt Vechta und ist Leiter des Kindersportclubs in Dinklage.

Artikel teilen:
Fabian Lang hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er ist Leiter des Kindersportclubs beim TV Dinklage, Trainer bei RW Damme und beim DFB-Stützpunkt in Vechta. Foto: Röttgers

Fabian Lang hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er ist Leiter des Kindersportclubs beim TV Dinklage, Trainer bei RW Damme und beim DFB-Stützpunkt in Vechta. Foto: Röttgers

Eigentlich ist Fabian Lang ja gelernter Dachdecker, doch vor ein paar Jahren machte sein Rücken ihm einen Strich durch die Rechnung, sodass er dem Handwerksberuf aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter nachgehen konnte. Für die Welt des Sports war das eine glückliche Fügung, denn 2015 absolvierte der gebürtige Visbeker dann beim Turnverein Dinklage (TV Dinklage) eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann und blieb dem in Spitzenzeiten mehr als 5000 Mitglieder zählenden Großverein treu.

Heute leitet der 34 Jahre alte Sportskamerad mit dem Kindersportclub (KSC Dinklage) den sportlichen Nachwuchs in Dinklage. Sage und schreibe über 850 Kinder im Alter von unter einem bis 11 Jahren nehmen in der Jahn-Retro-Halle regelmäßig am sportartübergreifenden Angebot teil. „Seit 2018 hat sich auch arbeitstechnisch einiges bei mir verändert“, blickt Lang zurück. „War ich damals noch viele Stunden im vereinseigenen Fitnessstudio ‚TVD aktivcenter‘ eingesetzt, nimmt die Stelle als Leiter des TVD-Kindersportclubs nun fast die komplette Woche ein“, so der Verantwortliche.

Rückblick auf "lange Durststrecke"

„Wir versuchen, durch unsere Angebote unsere Mitglieder zu halten und natürlich neue Mitglieder zu gewinnen. Vor allem die letzten zwei Jahre in der Corona-Zeit hatten wir es als Sportverein nicht leicht“, blickt Lang auf eine „lange Durststrecke“ zurück. Von heute auf morgen waren plötzlich die Türen im Sportpark geschlossen und keiner wusste, wie es weitergeht. „Ein großes Lob gilt da unserem tollen Team von begeisterten Mitarbeitern und eifrigen Übungsleitern, die kreative Ideen entwickelt haben, mit denen wir die Mitglieder bei der Stange halten konnten“, schätzt Teamplayer Lang die große Zahl der engagierten Helferinnen und Helfer im Verein.

Unzählige Onlinekurse für Groß und Klein im Stundentakt und Bewegungsangebote für Zuhause sorgten dafür, dass die überwältigende Zahl der TVD-Mitglieder ihre Treue hielten. „Wir haben im ersten Lockdown allerdings alleine beim KSC über 100 Mitglieder verloren“, resümiert Lang. „Im Sommer 2021 hatten wir diese aber um ein Doppeltes wieder drin“, freut sich der KSC-Leiter, da sein Team wirklich „geile Arbeit geleistet und richtig Gas gegeben“ habe. Mittlerweile erscheinen nicht nur die Kinder wieder täglich zu dem umfangreichen Angebot an Sportkursen, auch in den rund 20 Abteilungen beim TVD „brummt“ es wieder.

"Ich freue mich immer, wenn wir Kinder zu Bewegung und Sport begeistern können."Fabian Lang

„Die Leute wollen einfach wieder gemeinsam Sport machen und sich bewegen“, zeigt sich der Sportsfreund sehr zufrieden. Auch mit den Dinklager Kindergärten und Schulen arbeitet Lang mit seinem rund 40-köpfigen Team des KSC hervorragend zusammen. „Ich freue mich immer, wenn wir Kinder zu Bewegung und Sport begeistern können.“ Für seinen Verein ist er zudem Vertreter im Bau- und Sportausschuss der Stadt Dinklage, wo er mittlerweile seit 3 Jahren auch wohnt. „Bei mir wird es nie langweilig“, erklärt Lang, der seit seinem 14. Lebensjahr „am Stück“ Trainer bei Rot-Weiß Visbek (RW Visbek) war, bis ihn im letzten Jahr eine neue fußballerische Herausforderung in die Südkreismetropole Damme lockte: Lang trainiert seit der letzten Saison die 1. Herrenmannschaft bei Rot-Weiß Damme (RW Damme) – an neue Vereinsfarben musste sich Lang da nicht groß gewöhnen, die bleiben somit die gleichen.

Der Fußball als größtes Hobby

„Mein größtes Hobby ist natürlich schon seit jeher der Fußball“, freut sich Lang über seine neue Aufgabe. Ganz neu trainiert er auch den Stützpunkt Vechta des Deutschen Fußballbundes (DFB). Hier ist Lang aktuell für den Jahrgang 2012 im Einsatz. „Mit den besten Jungen aus dem ganzen Landkreis zu arbeiten, macht einfach riesigen Spaß“, begeistert sich Lang, der im wahrsten Sinne sein Hobby zum Beruf gemacht hat.

„Der schönste Erfolg ist, wenn einer unserer Spieler den nächsten Schritt in ein Nachwuchsleistungszentrum schafft. Das entschädigt dann für die vielen Stunden auf dem Trainingsplatz“, so Lang, der sich zusammen mit seiner Freundin Melina schon auf seinen nächsten Urlaub auf der Insel Madeira im Atlantischen Ozean freut. „Die Landschaft hat uns beide einfach überwältigt und die Ruhe dort ist eine tolle Abwechslung zu unserem Alltag, der doch schon sehr viele Termine inne hat“, lacht Lang, der außerdem noch „jede Menge Projekte und Ideen sportlicher Natur im Kopf“ hat. Mehr zum Kindersportclub des TV Dinklage gibt es unter: https://www.kindersportclub.de.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fabian Lang macht sein Hobby zum Beruf - OM online