Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Die Wildwoche startet

Jäger und Köche aus der Region bitten mit dem Verbund Oldenburger Münsterland zum 9. Mal zu der Aktion. Unter anderem gibt es eine Ausstellung im Lohneum.

Artikel teilen:
Bitten zur Wildwoche: Stefan Awick (von links; Volksbank Barßel Bösel Friesoythe), Meike Schlömer-Thomann (Dehoga Kreis Cloppenburg), Birgit Beuse (Verbund), Johann Wimberg (Landrat des Kreises Cloppenburg), Heinrich Voet (Vorsitzender Jägerschaft Vechta), Tobias Gerdesmeyer (ab dem 1. November Landrat des Kreises Vechta), Thomas Große-Klönne (Volksbank Dammer Berge), Bernhard Kurmann (Vorsitzender Jägerschaft Cloppenburg) und Jan Kreyenborg (Verbund). Foto: Moormann

Bitten zur Wildwoche: Stefan Awick (von links; Volksbank Barßel Bösel Friesoythe), Meike Schlömer-Thomann (Dehoga Kreis Cloppenburg), Birgit Beuse (Verbund), Johann Wimberg (Landrat des Kreises Cloppenburg), Heinrich Voet (Vorsitzender Jägerschaft Vechta), Tobias Gerdesmeyer (ab dem 1. November Landrat des Kreises Vechta), Thomas Große-Klönne (Volksbank Dammer Berge), Bernhard Kurmann (Vorsitzender Jägerschaft Cloppenburg) und Jan Kreyenborg (Verbund). Foto: Moormann

Am 31. Oktober startet die "Wildwoche im Oldenburger Münsterland". Gemeinsam mit den Jägerschaften Vechta und Cloppenburg laden die beiden Regionalvertretungen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) sowie der Verbund Oldenburger Münsterland bis zum 6. November zum bereits neunten Mal zu Aktivitäten rund ums Wild ein, heißt es in einer Mail. "Wir wollen zeigen, dass die Traditionen der Jagd und der Wildküche untrennbar mit dem Leben in unserer Region verbunden sind", wird Verbundsgeschäftsführer Jan Kreienborg zitiert.

Deshalb freue er sich, dass es gelungen sei, ein "attraktives Programm" auf die Beine zu stellen. So bitten etwa die Hegeringe der Kreisjägerschaften zu Reviergängen. Weitere Erkenntnisse könnten bei einer Wildausstellung im Rahmen des Münsterlandtages am 6. November im Lohneum in Lohne gewonnen werden, heißt es.

Mehr als ein Dutzend Restaurants der Region nehmen laut Mitteilung zudem Wildgerichte auf ihre Speisekarte, zum großen Teil auch über den 6. November hinaus. Die Palette reiche vom klassischen Wildbuffet bis zu neuen Kreationen. So verspricht etwa Rainer Haberland vom Haus Maria Rast in Bethen seinen Gästen Leckereien mit Ingwer und Chili. "Mit Wild lässt sich in der Küche sehr kreativ arbeiten", sagt der Inhaber.

  • Info: Mehr findet sich hier

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Die Wildwoche startet - OM online