Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Die Menschen sind unglaublich dankbar"

"Gute Tat des Monats": Ehrung für Gerd Kramer und Carsten Homann für die Auslieferung von Lebensmitteln.

Artikel teilen:
Auszeichnung für das Engagement für die "Tafel Lohne": (von links) Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Gerd Kramer, Carsten Homann und Daniela Thias (Mitarbeiterin des Mehrgenerationenhauses). Foto: Gebert-Fischer

Auszeichnung für das Engagement für die "Tafel Lohne": (von links) Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Gerd Kramer, Carsten Homann und Daniela Thias (Mitarbeiterin des Mehrgenerationenhauses). Foto: Gebert-Fischer

"Es ist für unsere Region sehr erfreulich, dass die soziale Einrichtung 'Tafel Lohne' mit den Außenstellen in Damme und Visbek äußerst aktiv ist. Ohne viele Helfer könnte die Arbeit natürlich nicht bewältigt werden. Mittlerweile engagieren sich rund 150 Frauen und Männer dafür, um wertvolle Lebensmittel vor der Vernichtung zu bewahren und Menschen mit geringem Einkommen zu unterstützen. Darunter viele Freiwillige, die sich um den Vertrieb der Waren kümmern." Mit diesen Worten leitete Bürgermeister Alfred Kuhlmann nun die "Gute Tat" des Monats ein.

Pensionäre tragen Fahrtkosten selbst

Lore Ehrenreich, die an der Ehrung leider nicht teilnehmen konnte, hatte Gerd Kramer und Carsten Hohmann vorgeschlagen, weil die beiden Pensionäre seit gut 3 Jahren Lebensmittel an Menschen verteilen, die nicht selbst zur Lohner Tafel fahren können. "Für Senioren, Mütter mit kleinen Kindern oder auch diejenigen, die über kein Fahrzeug verfügen, ist es oft schwierig, die Kisten abzuholen und nach Hause zu transportieren. Dann springen wir ein. Im monatlichen Wechsel holen wir die Lebensmittel in der Tafel ab und befördern sie mit unseren Privatfahrzeugen direkt ins jeweilige Zuhause", so die beiden Pensionäre, die für die Fahrtkosten selbst aufkommen.

Engagement für die Schwächsten der Gesellschaft

Geleistet wird dieses Engagement seit gut drei Jahren. Beide Herren waren im Schuldienst tätig und betonen: "Wir finden, dass das ehrenamtliche Engagement immer den schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft zugutekommen sollte." Natürlich erfolgen die Transporte in enger Abstimmung mit der Diakonie Vechta, denn dort sind die Menschen, die Hilfe benötigen, bekannt. Und was passiert jetzt mit der Prämie? "Das Geld fließt als Spende an den Diakonie-Förderverein."

Hilfestellung rückt in Blickpunkt

Mit der "Guten Tat" als kreisweiter Aktion vom Goldenstedter Familienbündnis, der Gemeinde Goldenstedt und der OM-Mediengruppe wird ein besonderes Engagement oder eine ehrenamtliche Hilfestellung in den Blickpunkt gerückt. Schon über 100 "Gute Taten" wurden mit Urkunden und jeweils 100 Euro ausgezeichnet.

Vorschläge können gemacht werden

Jeweils am Ende eines Kalenderjahres wird die "Gute Tat des Jahres" honoriert – feierlich übergeben wird dann ein Preisgeld von 500 Euro.
Wer möchte, kann eine Person oder Gruppe aus dem Landkreis benennen. Bitte schriftlich beim Mehrgenerationenhaus, Stichwort: "Die gute Tat", Brunkhorststraße 16d in 49424 Goldenstedt mitteilen oder telefonisch unter 04444/204300.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Die Menschen sind unglaublich dankbar" - OM online