Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Motor-Action-Club trotzt allen Schwierigkeiten und organisiert ein Crossrennen

Der MAC aus Cloppenburg lässt über 100 Fahrzeuge an der Westallee an den Start. Am Freitag können die ersten Teams anreisen. Tickets werden nach der 3-G-Regel verkauft

Artikel teilen:
Organisieren, schrauben, fahren: Das Team des MAC organisiert mit vielen Helfern das Rennen, geht aber selbst auch mit vier Fahrzeugen auf die 550-Meter-Piste. Foto: Bernd Götting

Organisieren, schrauben, fahren: Das Team des MAC organisiert mit vielen Helfern das Rennen, geht aber selbst auch mit vier Fahrzeugen auf die 550-Meter-Piste. Foto: Bernd Götting

Präsident Klemens Renschen und seine Mitstreiter verfolgen ein Ziel: Sie wollen trotz der Pandemie die Verbindungen zwischen Vereinen, Fahrern und Publikum nicht abreißen lassen und bringen die große Autocross-Familie im Nordwesten wieder zusammen.   Zwar gibt es in diesem Jahr kein Meisterschaftsrennen, aber mit derzeit 121 Anmeldungen dürfte für reichlich Nervenkitzel unter den Teams und bei den Zuschauern gesorgt sein.  

Gedränge in der Kurve: Stoßstange an Stoßstange treiben sich die Crosspiloten über die 550 Meter lange Piste. Foto: GöttingGedränge in der Kurve: Stoßstange an Stoßstange treiben sich die Crosspiloten über die 550 Meter lange Piste. Foto: Götting

Schon am Freitag von 16 bis 22 Uhr können die Team am Rennplatz an der Westallee anreisen. „Personalausweis, 3G-Nachweis und Luca-App sollten dabei sein,“ erinnert das Team des Motor-Action-Clubs Cloppenburg (MAC). Fahrzeuge werden noch zwischen 18 und 20 Uhr abgenommen. Am Samstag reisen weitere Teams an, ab 10 Uhr wird trainiert und von 12 bis 17.30 findet der erste und zweite Vorlauf aller Klassen statt.

Am Sonntag wird das Rennen von 10 bis 15.30 Uhr mit dem dritten und vierten Vorlauf fortgesetzt, und ab 16 Uhr beginnen die lang erwarteten Tagesendläufe in allen Klassen. Die Siegerehrung erfolgt um 17.30 Uhr. Der Ticketverkauf ist an beiden Tagen nur mit 3G-Nachweis möglich. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Spannende Duelle: Meterhoch spritzt der Dreck, wenn es am Ende um Entscheidung geht. Foto: GöttingSpannende Duelle: Meterhoch spritzt der Dreck, wenn es am Ende um Entscheidung geht. Foto: Götting

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Motor-Action-Club trotzt allen Schwierigkeiten und organisiert ein Crossrennen - OM online