Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dennis Brömlage hat Spaß an der Kommunikation

Im Porträt "Mensch der Woche": Der Familienvater engagiert sich für den BS Vörden. Zudem gehört der 43-Jährige zum Vorstand der örtlichen Bürgerstiftung.

Artikel teilen:
Fußball als Leidenschaft: Dennis Brömlage mit BS-Vörden-Schal vor einer Fahne seines Lieblingsklubs, VfB Stuttgart, und einem Trikot der argentinischen Nationalmannschaft. Letzteres ist mit Original-Autogrammen der Weltfußballer Diego Maradona und Lothar Matthäus versehen. Diese ergatterte der 43-Jährige als Teilnehmer einer Saalwette bei „Wetten, dass..?“. Foto: Klöker

Fußball als Leidenschaft: Dennis Brömlage mit BS-Vörden-Schal vor einer Fahne seines Lieblingsklubs, VfB Stuttgart, und einem Trikot der argentinischen Nationalmannschaft. Letzteres ist mit Original-Autogrammen der Weltfußballer Diego Maradona und Lothar Matthäus versehen. Diese ergatterte der 43-Jährige als Teilnehmer einer Saalwette bei „Wetten, dass..?“. Foto: Klöker

Dennis Brömlage, den wir heute in der Serie "Mensch der Woche" porträtieren, bringt sich seit vielen Jahren bei BS Vörden ein. Und das mit sehr viel Freude: "Wir sind ein toller Haufen. Hier habe ich super viel erlebt. Der Verein ist wie ein zweites Zuhause für mich."
Dennis Brömlage ist 43 Jahre alt und seit 2007 mit Ehefrau Melanie verheiratet. Das Paar hat 3 Kinder. Nach dem Abitur in Damme und dem Wehrdienst absolvierte er eine Ausbildung zum Verlagskaufmann bei der Neuen Osnabrücker Zeitung und arbeitete anschließend mehrere Jahre in dem Beruf, ehe er ein Studium der Kommunikationswissenschaft in Münster folgen ließ, das er 2006 mit dem Magister abschloss.

"Die Arbeit ist vielfältig, ich kann eigene Ideen einbringen."Dennis Brömlage über seinen Job als Marketingmanager

Danach arbeitete der Vördener 11 Jahre bei Schockemöhle Sports in Mühlen im Bereich Marketing und Kommunikation. Seit knapp 4 Jahren ist er nun als Marketingmanager bei Heller Tools in Dinklage tätig, einem Hersteller von Werkzeugzubehör für den professionellen Anwender. Dabei befasst er sich mit einem breiten Aufgabenspektrum von der Konzeptionierung bis zur operativen Umsetzung – ob offline oder digital. "Die Arbeit ist vielfältig, ich kann eigene Ideen einbringen. Zudem gefällt mir die Verbindung zu den anderen Abteilungen des Unternehmens."

Mit 6 Jahren geht es zum BSV

Als Sechsjähriger kam Dennis Brömlage zum BSV, durchlief als Fußballer die Jugendteams des Vereins – mit einem vierjährigen Gastspiel bei RW Damme – und spielte von 1994 bis 2009 in der 1. Herrenmannschaft der Schwarz-Gelben – vornehmlich im defensiven Mittelfeld und in der Abwehr. Es waren aufregende Zeiten mit jeweils mehreren Kreispokalsiegen, Aufstiegen und Kreismeistertiteln, aber auch Abstiegen.

Kameradschaft und Ehrgeiz

Neben den sportlichen Highlights erinnert Dennis Brömlage – Neffe von BSV-Legende Reinhold Krämer – sich gerne an Jubiläumsfeiern und eine fantastische USA-Reise. Am Fußball schätzt der in Damme aufgewachsene Südoldenburger die Mischung aus Kameradschaft und sportlichem Ehrgeiz. Seit 2011 und bis heute spielt der Kommunikationswissenschaftler in der Altherren des BSV, die er inzwischen mit Henning Oltmann trainiert. Neben

Digitales Kohlessen

Freundschaftsspielen und Turnieren stehen bei den Altherren auch gesellige Veranstaltungen auf dem Plan. Dieses Wochenende gibt es zum Beispiel ein digitales Kohlessen mit Generalversammlung. Zudem sind die Altherren eine Triebfeder im Verein und engagieren sich bei Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen. Seit mehr als 10 Jahren ist Dennis Brömlage zudem Pressewart des Vereins, kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit und mit einem Team um die vereinseigenen Kanäle.

"Sie hilft schnell und unbürokratisch, wo Hilfe gebraucht wird."Dennis Brömlage über die Bürgerstiftung

Nachdem er sich bereits beim Bildungsfonds eingebracht hat, ist Dennis Brömlage seit 2019 im Vorstand der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden tätig und kümmert sich mit um die Bereiche Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Die Bürgerstiftung möchte den Gemeinsinn stärken und die Zukunft in der Gemeinde aktiv mitgestalten. Sie fördert Projekte in vielen Bereichen wie Bildung, Senioren, Soziale Dienste, Lernförderung, Integration, Inklusion und Jugendarbeit. Die Bürgerstiftung ist eine tolle Institution. Sie hilft schnell und unbürokratisch, wo Hilfe gebraucht wird. Zudem setzt sie eigene Aktionen wie den erfolgreichen Bürgerbrunch und die "Wünsch dir was"-Akion um. Mit Letzterer werden sehnliche Wünsche von hilfsbedürftigen Kindern in der Gemeinde zu Weihnachten wahr gemacht. "Die Arbeit in der Bürgerstiftung macht Spaß, es ist schön, anderen Menschen zu helfen und zu sehen, dass die Projekte Früchte tragen."

Hamburg-Marathon und Dammer Carneval

Ferner geht Dennis Brömlage mehrmals wöchentlich laufen und genießt die vielfältigen Strecken in der Umgebung. Den Hamburg-Marathon hat er auch schon mal absolviert. Zudem befasst er sich gerne mit der jüngeren Geschichte von 1900 bis heute. Auch beim Dammer Carneval ist er mit Passion aktiv und seit mehr als 20 Jahren Teil der dreiköpfigen Gruppe "Ho-Ko-Brö", die mit Bollerwagen an den Umzügen teilnimmt.

Die Familie geht über alles

Dennis Brömlage bezeichnet sich als "Familienmensch. Die Familie geht bei mir über alles. Und ich bin ehrlich und loyal". In Vörden zu leben, gefällt dem dreifachen Vater: "Es ist überschaubar, man kennt viele Leute und hat alles, was man braucht. Zudem ist die Natur vor der Haustür und auch die Kinder haben viele Bewegungsmöglichkeiten."

VfB-Fanclub soll gegründet werden

Sobald es wieder möglich ist, soziale Kontakte in der Gruppe zu pflegen, möchte er mit ein paar weiteren Fußballfans aus dem Südkreis einen ganz besonderen Plan umsetzen: Die Gründung eines Fanclubs des VfB Stuttgart. Es wäre der Einzige im Landkreis Vechta und einer der nördlichsten der Republik.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dennis Brömlage hat Spaß an der Kommunikation - OM online