Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Birgit Meiners freut sich auf die Bürgerparty

Mit dem Erlös aus dem Event am 12. November im Rasta-Dome sollen mehrere Förderprojekte finanziert werden. Online-Anmeldungen sind bis zum 25. Oktober möglich.

Artikel teilen:
Die Vorfreude auf das Event ist enorm: (von links) Simon Tabeling (stellvertretender Vorsitzender), Birgit Meiners und Astrid Voss (Vorstand). Foto: Bürgerstiftung Vechta

Die Vorfreude auf das Event ist enorm: (von links) Simon Tabeling (stellvertretender Vorsitzender), Birgit Meiners und Astrid Voss (Vorstand). Foto: Bürgerstiftung Vechta

Ausgelassen feiern und gleichzeitig etwas Gutes tun: In diesem Jahr geht die Bürgerparty in die fünfte Runde. In den harten Corona-Jahren konnte die Bürgerstiftung – auch dank der Einnahmen aus ihrer Party im Jahr 2019 – viele Projekte verwirklichen, mit denen die Folgen der Pandemie vor Ort zumindest etwas abgefedert wurden. Allein in den Geschäftsjahren 2021 und 2002 sind über 100.000 Euro in Projekte vor Ort geflossen. Mit dem Erlös aus der alle drei Jahre stattfindenden Bürgerparty am 12. November (Samstag) im Rasta Dome sollen weitere Förderprojekte finanziert werden, von denen Bürgerinnen und Bürgern in Vechta direkt profitieren.

Anmeldungen und Tischreservierungen für die Party sind weiterhin möglich. Zwei Karten für die diesjährige Party haben OM-Medien und die Bürgerstiftung jetzt verlost. „Ich habe schon viel über die großartige Stimmung bei der Party gehört und freue mich riesig, in diesem Jahr dabei sein zu können“, freut sich die Gewinnerin Birgit Meiners aus Vechta bei der Übergabe der Tickets durch Astrid Voss und Simon Tabeling vom Vorstand der Bürgerstiftung Vechta.

Miteinander und Spendensammeln im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der Feier steht neben dem Sammeln von Spendengeld für Vechtaer Projekte natürlich das Miteinander. Im Eintrittspreis enthalten sind ein hochwertiges Buffet und Getränke. Ein weltweit gereister Solokünstler wird für hochkarätige Unterhaltung sorgen. Über ihn schreibt die renommierte Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Man hat Vieles schon erlebt, aber so etwas noch nicht!“ Um wen es sich handelt, möchten die Organisatoren noch nicht verraten. Bei der letzten Bürgerparty wurden über 50.000 Euro für die Projektarbeit der Stiftung eingenommen.

„Wir sind zuversichtlich, dass wieder genug Spenden zusammenkommen“, sagt Simon Tabeling, stellvertretender Vorsitzender. Schon jetzt gebe es viele positive Rückmeldungen und Anmeldungen. Für die Stiftung sind es ermutigende Anzeichen dafür, dass die Spendenbereitschaft in Vechta auch in Krisenzeiten hoch ist. Mit ihren Spenden und Kapitalerträgen finanziert die Stiftung einen bunten Strauß von Projekten in der Stadt Vechta. „Wir freuen uns sehr, nun wieder auf unserer fast schon legendären Party mit unseren Gästen anstoßen zu können“, sagt Vorstand Astrid Voss.

Anmeldung erfolgt online

Die Anmeldung zur Bürgerparty erfolgt ausschließlich online über ein Anmeldeformular auf der Website www.buergerstiftung-vechta.de. Tischreservierungen bis maximal zwölf Personen sind bis zum 25. Oktober möglich. Überweisungen gehen auf das folgende Konto: IBAN DE31 2806 4179 0100 3003 00. Nach Anmeldung und erfolgter Überweisung erhalten die Gäste ihre Eintrittskarte(n) und eine Spendenbescheinigung. Anmeldungen und Infos zur Stiftung unter www.buergerstiftung-vechta.de.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Birgit Meiners freut sich auf die Bürgerparty - OM online