Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bakterien greifen Apfelbäume an

Der sogenannte Feuerbrand zerstört die Apfelbäume. Die Raupe des Buchsbaumzünslers frisst unterdessen die Buchsbäume auf.

Artikel teilen:
Feuerbrand: Das Bakterium lässt die Blätter welken. Fotos: Kreke

Feuerbrand: Das Bakterium lässt die Blätter welken. Fotos: Kreke

Im Oldenburger Münsterland machen ein Bakterium und eine Raupe den Apfelbäumen und Buchsbäumen zu schaffen.

Feuerbrand: Der Erreger, ein Bakterium, befällt im Frühsommer Apfelbäume. Zugvögel sorgen für die Verbreitung, vor allem aber auch kontaminierte Gegenstände auf dem Transport. Zwischen den Gärten gelangt das Bakterium durch Insekten, Vögel und Wind an die Triebspitzen und Blüten der Apfel- und Birnbäume. Die Blätter welken plötzlich am Blattstiel und verfärben sich braun bis schwarz. Die Triebspitzen krümmen sich hakenformig nach unten. Junge Bäume sterben nach 2 bis 3 Wochen ab. Der Befall bei älteren Bäumen führt zum Absterben nach einigen Jahren. Der Feuerbrand wurde vor 200 Jahren zum ersten Mal in Amerika beobachtet, dann 1957 in Südengland nun in ganz Europa. 1985 war der Befall mit Feuerbrand in Deutschland meldepflichtig, zurzeit nicht mehr.

Alle befallenen Zweige sollten nach Auskunft des Pflanzenschutzamtes Oldenburg 30 Zentimeter lang abgeschnitten werden. Die Schere muss danach desinfiziert werden. Die Zweigenden sollte man verbrennen oder entsorgen.

Buchsbaumzünsler: Diese Raupe frisst die Buchsbäume auf. Zurzeit wütet die Raupe des Buchsbaumzünslers wieder in den Gärten. Der Buchsbaumzünsler war vor 2 Jahren recht aktiv. Er kam aus den Niederlanden und über Nordrhein-Westfalen in die Region. Nach dem Buchsbaumpilz ist dies eine neue vernichtende Krankheit. Die Raupen sind graugrün. Als Schmetterling verbreitet sich der Zünsler und legt die Eier im Buchsbaum ab. Die Raupen fressen nicht nur die Blätter ab, sondern auch die feine Rinde an den vielen Zweigen. Es gibt Sprühmittel, deren Wirkstoffe vom Buchsbaum aufgenommen werden. Der Buchsbaum und auch andere Hecken sollten erst nach dem 24. Juni geschnitten werden. Fraßschäden müssen bis auf noch nicht geschädigte Zweige abgeschnitten werden. Dann treibt der Buchsbaum wieder aus.

Sehr gefräßig: Buchsbaumzünsler mag gerne diese Blätter.Sehr gefräßig: Buchsbaumzünsler mag gerne diese Blätter.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bakterien greifen Apfelbäume an - OM online