Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wünsche der Grundschule Hagen gehen noch nicht in Erfüllung

Der Schulausschuss stellt den Antrag auf Modernisierung der Pausenhalle zurück. Arbeiten an anderen Grundschulen haben Vorrang. Danach solle erneut über den vorliegenden Antrag beraten werden.

Artikel teilen:
Thema der Diskussion: Die Grundschule Hagen. Foto: Speckmann

Thema der Diskussion: Die Grundschule Hagen. Foto: Speckmann

Die Grundschule Hagen ist in den vergangenen Jahren bereits umfassend umgebaut und saniert worden. Nun hat die Schulleitung eine Modernisierung der Pausenhalle inklusive des angrenzenden Flurs sowie des Toilettenbereiches beantragt. Dieser Wunsch wird jedoch so schnell nicht in Erfüllung gehen. Der Schulausschuss hat sich für einen Aufschub der Maßnahmen ausgesprochen.

Mit seinem fast einmütigen Beschluss ist das Gremium der Auffassung der Verwaltung gefolgt. Sie hält zwar eine Umsetzung der beantragten Maßnahmen für durchaus wünschenswert, verweist aber auf den dringenden Handlungsbedarf in der Overbergschule, Grundschule Langförden und Marienschule Oythe. Die dortigen Aufgaben hätten Vorrang im aktuellen Mehrjahresprogramm der Stadt Vechta.

Kosten werden mit rund 20.000 Euro beziffert

Laut Fachdienstleiter Rüdiger Holzenkamp weist die Pausenhalle in der Grundschule Hagen noch einen guten Zustand auf. Während der letzten Bauphase habe es jedoch einen Wasserschaden gegeben, sodass der Parkettboden aufgequollen und repariert worden sei. Seither gebe es immer wieder Probleme. Die Erneuerung soll nun laut politischem Beschluss erfolgen. Die Kosten werden mit rund 20.000 Euro beziffert.

Auf den Schaden hat die Schule bereits im Juli 2021 hingewiesen. In dem Schreiben an die Stadtverwaltung wird ferner der allgemeine Zustand der Pausenhalle bemängelt. Zur Durchführung von Sportförder- und Musikunterricht, Aufführungen und sonstigen Veranstaltungen seien eine neue Beleuchtung und Akustik, eine unfallsichere Bühne sowie eine kindgerechte Gestaltung von Boden, Decke und Wänden erforderlich.

Fachbereichsleiterin Sandra Sollmann vertritt die Auffassung, dass die Kommune an ihrem Mehrjahresprogramm festhalten solle und somit zunächst die anderen städtischen Grundschulen an der Reihe seien. Nach Abschluss der dortigen Maßnahmen solle erneut über den vorliegenden Antrag beraten werden. Diese Meinung teilt auch der Schulausschuss unter dem Vorsitz von Felix Wehry (CDU).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wünsche der Grundschule Hagen gehen noch nicht in Erfüllung - OM online