Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wohlfeiles Versprechen

Thema: Scholz und das Rentenversprechen – Wenn sich Politiker zur Stabilität der Rente äußern, ist Obacht geboten. Und noch mehr davon, wenn sie stabile Renten versprechen.

Artikel teilen:

Nun weiß es der politisch interessierte Deutsche ganz genau: Wenn die SPD die nächste Bundesregierung anführt, dann ist die Stabilität der Renten gesichert. Niemand geringerer als Olaf Scholz, noch Bundesfinanzminister, nach eigenem Wunsch aber bald Bundeskanzler, hat das versprochen. Da aber Wahlkampf ist und die Menschen dann immer besonders sensibel auf wohlfeile Versprechungen der Politiker reagieren, dürfte der Sozialdemokrat mit seinem Versprechen die Massen nicht hinter sich scharen.
Zumal er sich auch noch ein Hintertürchen offen gelassen hat, indem er einschränkte, die Beschäftigtenzahl im Land müsse weiter hoch bleiben. Weil dann das benötigte Geld in die Rentenkassen fließt.

Nein, das Scholz-Versprechen der stabilen Renten steht auf tönernen Füßen. Wer heute beschließt, im Alter allein auf seine gesetzliche Rente zu setzen, der könnte später ganz schön dumm dastehen. Deshalb sollten alle diejenigen, die es noch können, schleunigst ein zweites Standbein für die Altersabsicherung schaffen. Und mit Blick auf zukünftige Rentnergenerationen ist es die Pflicht der nächsten Bundesregierung, zukunftstaugliche Modelle für die Altersvorsorge zu entwickeln. Hoffentlich zeigen die Politiker dabei so großen Ehrgeiz wie bei ihrer eigenen Altersabsicherung.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wohlfeiles Versprechen - OM online