Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wo ein Menschenleben für den Rest der Welt nichts wert ist

Thema: Schon 6 Jahre Krieg in Jemen - Viele Nationen verdienen am Blutvergießen, Hilfsgelder fließen aber nur spärlich. Das ist erbärmlich.

Artikel teilen:

Seit sechs Jahren regieren in Jemen Waffen, Folter, Unterdrückung, Flucht, Blutvergießen und Tod. Die Welt lässt es zu, schaut weg, kümmert sich lieber um Handelskonflikte oder patzt bei der Pandemiebekämpfung, will sich aber in den realen Gefechten an der Südspitze der arabischen Halbinsel nicht die Finger schmutzig machen. Das ist schändlich, erbärmlich, schlichtweg unmenschlich.

Warum ist das so? Weil es ein extrem komplexes Schlachtfeld ist. Gerne wird von einem Stellvertreterkrieg gesprochen. Denn mit Saudi-Arabien - an der Seite der sunnitischen Regierung - und dem Iran - als Unterstützer der schiitischen Huthi-Rebellen - sind Nationen beteiligt, die sich als Schutzmächte sehen.

Eine Kopf-ab-Diktatur gegen eine andere: Allein vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass es auch im Jemen nicht den Krieg Gut gegen Böse gibt. Dennoch ist der Verweis der ach so zivilisierten Rest-Welt auf die Komplexität dieses Krieges nicht mehr als eine dreiste wie billige Ausrede.

Denn Profit schlagen die USA, Russland & Co. trotzdem daraus - über ihre Waffenexporte. Auch Deutschland mischt hier munter mit. Mittlerweile gilt zwar ein Exportstopp, aber die Bundeswehr bildet weiter fleißig saudische Soldaten aus.

250.000 Tote und 20 Millionen Menschen, die auf humanitäre Hilfe angewiesen sind: Das sind die Folgen. Ihr Elend und ihr Blut klebt an vielen Händen. Jüngster Beleg: Bei einer Geberkonferenz kam vor wenigen Wochen noch nicht einmal die Hälfte der benötigten Hilfsgelder zusammen. Offenbar ist ein Menschenleben im Jemen für den Rest der Welt nichts wert.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wo ein Menschenleben für den Rest der Welt nichts wert ist - OM online