Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wie das Straßennetz zwischen Steinfeld und Holdorf entknotet werden soll

Nach langen Gesprächen scheint eine Lösung zwischen den Gemeinden und dem Kreis gefunden, wer künftig welche Straßen unterhalten soll. Zunächst muss aber eine marode Verbindungsstrecke saniert werden.

Artikel teilen:
Muss neu gemacht werden: Die Schemder Straße braucht eine neue Asphaltschicht. Die Verbindungsstraße und die Industriestraße sind in einem ähnlich schlechten Zustand. Foto: Röttgers

Muss neu gemacht werden: Die Schemder Straße braucht eine neue Asphaltschicht. Die Verbindungsstraße und die Industriestraße sind in einem ähnlich schlechten Zustand. Foto: Röttgers

Die Diskussion über die Straßenverbindungen zwischen Steinfeld und Holdorf beschäftigen die beiden Gemeinden und den Landkreis Vechta schon seit Ende der 1990er Jahre. Mit der seit 2008 fertiggestellten Verbindungsstraße zwischen Steinfeld und Holdorf, die tatsächlich so heißt, schien eine gute Lösung gefunden – denn der Steinfelder Ortskern und Langenberg wurde vom Lkw-Verkehr entlastet, wenn auch nicht völlig zufriedenstellend.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wie das Straßennetz zwischen Steinfeld und Holdorf entknotet werden soll - OM online