Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Weniger Beleuchtung und Kaltwasser: Regierung will sparen

Unter anderem sollen Klimaanlagen abgeschaltet werden, sofern der Betrieb nicht aus technischen oder arbeitsschutzrechtlichen Gründen erforderlich ist.

Artikel teilen:
Eine Straßenlaterne leuchtet am helllichten Tag. Symbolfoto: dpa

Eine Straßenlaterne leuchtet am helllichten Tag. Symbolfoto: dpa

Mit mehreren Maßnahmen will die niedersächsische Landesregierung den Energieverbrauch in eigenen Gebäuden senken. Klimaanlagen sollen abgeschaltet werden, sofern der Betrieb nicht aus technischen oder arbeitsschutzrechtlichen Gründen erforderlich ist, wie die Staatskanzlei am Dienstag in Hannover mitteilte. Zudem soll die Innen- und Außenbeleuchtung reduziert sowie in den Sanitärräumen auf Kaltwasser umgestellt werden. In kälteren Monaten sollen demnach Büros auf maximal 20 Grad geheizt werden, die Flure auf maximal 16.

Das Bundesland besitzt nach Angaben von Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) rund 2800 Gebäude. Diese würden 0,15 Prozent der jährlichen CO₂-Emissionen unter den Gebäuden in Niedersachsen ausmachen. Wie viel Energie mit den angekündigten Maßnahmen eingespart werden soll, konnte die Landesregierung nicht beziffern. Diese Einsparmaßnahmen können demnach weiter angepasst werden.

Bei künftigen Entscheidungen der Landesregierung werden indes immer die Auswirkungen auf das Klima bedacht. In entsprechenden Unterlagen entsteht dann quasi immer ein Unterpunkt, der sich mit diesen Auswirkungen beschäftigt, wie die Staatskanzlei mitteilte. Dies sei zuvor nicht der Fall gewesen.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Weniger Beleuchtung und Kaltwasser: Regierung will sparen - OM online