Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Weil für Verlängerung des Lockdowns

Der Ministerpräsident spricht sich für eine Verlängerung des Lockdowns aus, die Gesundheitsministerin warnt vor einem massiven Anstieg der Corona-Zahlen. Die Sache scheint klar zu sein.

Artikel teilen:
"Kein Raum für Lockerungen": Ministerpräsident Stephan Weil. Foto: dpa/Kappeler

"Kein Raum für Lockerungen": Ministerpräsident Stephan Weil. Foto: dpa/Kappeler

Eine Verlängerung der Corona-Beschränkungen über den 10. Januar hinaus scheint sicher zu sein - auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich dafür ausgesprochen. Vom Etappenziel – 50 Infektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen – sei man auch im Land noch weit entfernt. Das bedeute, "dass es leider keinen Raum gibt für Lockerungen - wir werden den Lockdown verlängern müssen", teilte der SPD-Politiker am Sonntag mit.

Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz lag laut Gesundheitsministerium bei 93,5. "Machen wir uns nichts vor, die Infektionszahlen sind nach wie vor zu hoch und die wirklichen Werte sind jetzt nach den Feiertagen wahrscheinlich noch deutlich höher als die gemeldeten", erklärte Weil.

Gesundheitsministerin: Belastung der Krankenhäuser immens

Auch Gesundheitsministerin Carola Reimann geht von einer Verlängerung aus. "Wir haben immer mehr Patienten, die wir behandeln müssen. Deshalb sehe ich für eine Veränderung keinen Anlass", sagte die SPD-Politikerin am Samstag im Deutschlandfunk. Man müsse in den nächsten Tagen sehen, wie sich das Infektionsgeschehen in Folge der Weihnachtsfeiertage darstelle, sagte Reimann. Ein massiver Anstieg der Zahlen sei zu befürchten. Dieser Anstieg werde sich dann auch in den Zahlen der Kliniken auswirken. Die Belastung in den Krankenhäusern sei schon jetzt immens.

Am Dienstag sind neue Bund-Länder-Gespräche geplant und alles deutet auf eine Verlängerung des Lockdowns in Deutschland hin. Offen ist allerdings, bis wann die Beschränkungen ausgeweitet werden - und was mit Schulen und Kitas passiert. Weil sagte dazu: "Auch die Schulen und Kitas sind Teil der Gesellschaft. Wenn der Lockdown fortgesetzt werden muss, sind deswegen auch dort Einschränkungen zu erwarten."

Zur Länge des Lockdowns machte er keine konkreten Angaben. "Dass Ministerpräsidenten aus Ländern mit deutlich höheren Inzidenzen als Niedersachsen eine Verlängerung bis Ende Januar fordern, kann ich natürlich nachvollziehen. Wir brauchen für im wahrsten Sinne "weitreichende" Entscheidungen aber auch gesicherte Grundlagen." Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte wie andere stark von Corona betroffene Bundesländer für eine Verlängerung bis Monatsende plädiert, während weniger betroffene Länder einer neuen Entscheidung schon nach zwei Wochen zuneigten.

Ministerin setzt auf weitere Impstoff-Zulassungen

Generell warnen Wissenschaftler vor weitgehenden Lockerungen des seit 14. Dezember geltenden Lockdowns mit strikten Kontaktbegrenzungen und weitgehenden Schließungen von Geschäften, Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und Hotellerie.

Am Sonntag zählte das Landesgesundheitsamt 619 laborbestätigte Infektionen mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl der bislang gemeldeten Fälle lag damit bei 110.609, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Die Zahl der an oder mit dem Virus Gestorbenen stieg auf 2035. Der derzeitige Rückgang der 7-Tage-Inzidenz könne durch weniger Testungen über Weihnachten und Silvester nicht als tatsächlich rückläufiges Infektionsgeschehen interpretiert werden, betonte das Ministerium. Vor Weihnachten hatte der Wert deutlich über 100 gelegen.

"Ich setze darauf, dass in den kommenden Wochen auch noch neue Impfstoffe zugelassen werden", sagte Reimann. Das würde eine große Erleichterung bringen, vor allem wenn es einen Impfstoff gebe, der bei Kühlschranktemperaturen gelagert werden könne. So könnten auch niedergelassene Ärzte impfen. "Dann haben wir eine ganz andere Impfleistung, wenn denn die Produktionskapazitäten stehen."

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Weil für Verlängerung des Lockdowns - OM online