Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Weil für Impfstoff-Bestellungen durch die Länder

Weil hatte zuletzt beklagt, dass die Möglichkeit der Länder, Impfstoff zu bestellen, abgeschafft wurde. Aktuell sei nicht transparent, wie viel Impfstoff der Bund bestellt habe und liefern könne.

Artikel teilen:
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen. Foto: dpa/Stratenschulte

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen. Foto: dpa/Stratenschulte

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich dafür ausgesprochen, dass neben dem Bund künftig auch die Bundesländer wieder Corona-Impfstoff bestellen können. Aktuell sei für die Länder nicht transparent, wie viel Impfstoff der Bund bestellt habe und auch liefern könne, sagte der SPD-Politiker dem Radiosender Antenne Niedersachsen am Donnerstag. "Wir glauben es immer erst, wenn wir die Impfstofflieferungen tatsächlich in den Arztpraxen haben", sagte Weil. "Jede zusätzliche Option, die man als Land haben könnte, würde an dieser Stelle, glaube ich, schon helfen."

Bereits in einer Regierungserklärung vor dem Landtag hatte Weil zuletzt beklagt, dass die Möglichkeit der Länder, Impfstoff zu bestellen, im Sommer abgeschafft worden sei. "Das Land hat keine Möglichkeit, in dieser Hinsicht Abhilfe zu schaffen", sagte der Regierungschef am Dienstag.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Weil für Impfstoff-Bestellungen durch die Länder - OM online