Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wegen Corona: CDU Holdorf will Vereine wieder finanziell unterstützen

Ähnlich wie 2020 sollen Gruppen und Verbände Sofort-Hilfen aus 2 Töpfen beantragen können. Der Grund: Die Sorgen bei Ehrenamtlichen, die mit privatem Vermögen haften müssen, wachse.

Artikel teilen:
Soll die Gemeinde Holdorf wieder Corona-Soforthilfen zur Verfügung stellen? Ja, findet die CDU-Fraktion – und hat einen entsprechenden Antrag eingereicht. Foto: Vollmer

Soll die Gemeinde Holdorf wieder Corona-Soforthilfen zur Verfügung stellen? Ja, findet die CDU-Fraktion – und hat einen entsprechenden Antrag eingereicht. Foto: Vollmer

Im Frühjahr hatte die CDU-Fraktion ihre Gedanken bereits angedeutet, jetzt machen die Holdorfer Christdemokraten ernst: Die Gemeinde Holdorf soll wie im Vorjahr die von Corona geplagten Vereine wieder finanziell unterstützen. Diese Soforthilfe hatten damals neben der CDU auch die SPD, die UWG und Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug einstimmig mitgetragen. Einen entsprechenden neuen Antrag hat der Fraktionsvorsitzende Jan-Dierk Brand jetzt bei der Gemeinde eingereicht. „Die Sorgen bei den ehrenamtlichen Vorständen, die mit ihrem persönlichen Vermögen haften müssen, wächst“, hat Jan-Dierk Brand, selbst im Vorstand des Schützen- und Reitervereins tätig, beobachtet.

Der Antrag soll möglichst noch in der Sitzung des Jugend-, Kultur- und Sozialausschusses am 8. September (Mittwoch) beraten werden. Er sieht folgende Punkte, die im Grunde dem Antrag aus dem vergangenen Jahr entsprechen, vor: 

  • Um die Vereine, die die „Richtlinie zur Förderung der Vereins- und Jugendarbeit in der Gemeinde Holdorf“ erfüllen, zu unterstützen, soll es der jährlichen Förderung die Möglichkeit geben, durch Covid-19 bedingte Mindereinnahmen geltend zu machen. Dieses hat auf Antrag und Nachweis zu geschehen. Für den Ausgleich von Mindereinnahmen stehen pro Verein einmalig im Jahr 2021 höchstens 2500 Euro zu Verfügung.
  • Durch die Covid-19-Krise sind auch in diesem Jahr sehr viele Veranstaltungen von einer Absage bedroht oder wurden bereits abgesagt. 2017 hat die Gemeinde Holdorf die „Ausfallversicherung für Vereinsfeste“ eingeführt, mit der finanziellen Risiken solcher nicht vom Verein zu verantworteter Absagen entgegengewirkt werden sollte. Die Haushaltsstelle ist mit 10.000 Euro gefüllt worden, „da eine Absagewelle in der Größenordnung, wie wir sie in 2020 und 2021 Jahr erlebt haben, nicht vorstellbar war“, schreibt Brand. Daher beantrage die CDU, die Haushaltsstelle bei Bedarf zu erweitern, um nicht zwischen berechtigten Anträgen von Vereinen abwägen zu müssen.
  • Eine Deckung dieses Antrages soll es aus dem Sonderfinanzierungstopf für Coronahilfen geben und bei Bedarf mit einem Nachtragshaushalt ausgeglichen werden.

Jan-Dierk Brand sagt: Kommunalpolitiker seien in der Corona-Pandemie gefordert, die speziellen Härten für die Vereine im Rahmen der Möglichkeiten abzufedern. Der CDU-Fraktion sei bewusst, dass die Gemeinde Holdorf „bereits an vielen Stellen Ausgleiche für Einschränkungen durch die Pandemie geschaffen hat und auch an vielen Stellen unbürokratisch eingesprungen ist, wenn Not war.“

Die Ausgaben, die die Gemeinde Holdorf im Bezug auf die Auswirkungen der Pandemie getroffen hat, dürften in die Hunderttausende gehen, sagt Jan-Dierk Brand. Dazu kommen noch die Investitionen in Lüftungs- und Luftfilteranlagen in den Schulen und Kindertagesstätten, die bei weit über einer Million Euro liegen, auch wenn die Kommune einen sehr großen Teil als Fördergelder zurückbekomme.

Dennoch findet es die CDU-Fraktion wichtig, auch die Vereine und die Vereinsstruktur der Gemeinde Holdorf zu schützen und „weiterhin Härten, die durch Absagen von Veranstaltungen und das Wegbrechen von Einnahmen entstanden sind, abzufedern“. Denn, so begründet es Brand: "Unsere Vereine müssen nach der Pandemie, wenn ein Vereinsleben ohne Einschränkungen wieder möglich ist, in der Lage sein, dieses Vereinsleben auch wieder aufnehmen zu können." Viele Vereine hätten in den vergangenen Jahren kräftig investiert. Es sei manches Vereinsheim entstanden, das zudem noch durch Kredite zurückgezahlt werden müsse. Außerdem müssten die laufenden Kosten weiterhin getätigt werden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wegen Corona: CDU Holdorf will Vereine wieder finanziell unterstützen - OM online