Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Weder Freund noch Helfer

Kommentar zum Thema: Ausschreitungen nach Polizeigewalt in den USA - Wieder wurde ein Afro-Amerikaner Opfer von brutaler Polizeigewalt. Polizisten die wegschauen, sind Teil des Problems.

Artikel teilen:

„I can't breathe!“: Diese Worte schreit der Afro-Amerikaner George Floyd immer wieder bei seiner Festnahme, als sich ein US-Polizist auf seinen Nacken kniet und ihm so die Luft abdrückt. Ein Handyvideo in den sozialen Netzwerken zeigt den schockierenden Fall von Polizeigewalt. Floyd stirbt kurze Zeit später. Das löste in den USA zu Recht Demonstrationen aus. Denn das Traurige: Polizeigewalt ist kein Einzelfall. Die rassistisch motivierte Schikanierung von People of Color hat Tradition - vor allem in den USA.

Besonders beschämend: Mit seinem populistischen Gehabe und emotionalisierten Tweets trägt Präsident Donald J. Trump noch dazu bei, dass sich Hass, Schubladendenken und Vorurteile in den Köpfen weiter verfestigen. „Wenn das Plündern beginnt, beginnt das Schießen“, twitterte er gestern nach Ausschreitungen. Statt in dieser aufwühlenden Situation besonnen zu reagieren und auf Deeskalation zu setzen, gießt der geistige Brandstifter Trump noch zusätzliches Öl ins Feuer. Dieser Mann ist abscheulich und einfach untragbar.

Doch insbesondere die Polizei ist wieder einmal weder Freund noch Helfer: Wie im Fall Floyd können Gewalttäter in Uniform ihr Amt oft genug missbrauchen – ohne dass anderer Polizisten oder Kollegen sie davon abhalten. In den USA, aber auch in Deutschland. Jeder Polizist, der in solchen Situationen wegschaut – egal ob aus Loyalität, Gruppenzwang oder der Befürchtung eigener Repressionen – ist Teil des Problems.

Zudem darf man sich dann nicht wundern, wenn sich das Verhältnis zwischen Bürgern und Polizisten verschlechtert. Auch wenn man klar sagen muss: Kollektivbeleidigungen und die Pauschalisierung aller Polizisten sind falsch, wenig zielführend und verhärten die Fronten unnötig.

Damit sich diese schlimmen Missstände aber endlich ändern, muss jetzt das Wegschauen in Behörde und Gesellschaft endlich aufhören. Polizeigewalt und Rassismus muss hart bestraft werden. Und es benötigt unabhängigen Kontrolleinrichtungen. Zugleich gilt, um den Rassismus zu bekämpfen: Liebe ist immer größer als Hass.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Weder Freund noch Helfer - OM online