Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wandelndes Klischee

Thema: Kalbitz im Rechtsstreit mit der AfD – Andreas Kalbitz hat den Rechtsstreit um seine Wiederaufnahme in die AfD verloren. Der völkische Flügel dürfte seine Rückkehr trotzdem vorbereiten.

Artikel teilen:

Er ist nicht nur optisch ein wandelndes Klischee: Andreas Kalbitz verkörpert den Typus des Rechtsextremen wie kaum ein anderer. So nahm er an Zeltlagern der verbotenen „Heimattreuen Deutschen Jugend“, kurz HDJ, teil, deren Ziel die Erziehung einer neuen natio­nalsozialistischen Elite war. Eine einjährige Mitgliedschaft bei den Republikanern verschwieg Kalbitz offenbar, als er seinen Beitritt zur AfD einreichte. Das verbaut ihm nun fürs Erste die Wiederaufnahme.

Wie lange der Brandenburger Landtagsabgeordnete bei seiner Ex-Partei außen vor bleiben wird, ist zwar offen. Wahrscheinlich ist aber, dass sich der Ultrarechte politisch nicht sonderlich bewegen muss.  Die AfD hatte den für seine Wutausbrüche bekannten Kalbitz vor allem deshalb rausgeworfen, weil sich der Verfassungsschutz inzwischen für die extremistischen Umtriebe in ihren Reihen interessierte. Mit dem Abgang von Ex-Bundessprecher Jörg Meuthen hat sie ihr letztes gemäßigtes Aushängeschild verloren. Der völkische "Flügel", dessen wichtigster Strippenzieher Kalbitz neben Björn Höcke  war – und wohl noch immer ist, schickt sich an, die frühere Professorenpartei zu übernehmen. Das wird nur eine Frage der Zeit sein. Und die dürfte Kalbitz sich gönnen.

Dass Rechtsextreme in Parlamenten sitzen und mit Steuergeldern alimentiert werden, ist ein großes Ärgernis. Auf der anderen Seite hat die Radikalisierung der AfD auch etwas Positives: Der wertkonservative Anschein, den sie sich beharrlich zu geben versucht, ist nichts weiter als eine Wählertäuschung. Diese Maske ist längst gefallen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wandelndes Klischee - OM online