Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vom Novum zum Unikum?

Thema: OECD-Studie zum Bildungssystem - Deutschland bekommt tatsächlich ein gutes Zeugnis für seine Bildungspolitik. Eine Garantie für ein funktionierendes Schulsystem ist das allerdings nicht.

Artikel teilen:

Es fühlt sich an wie ein Novum: Das deutsche Bildungssystem bekommt tatsächlich ein gutes Zeugnis. Und das auch noch von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Klasse.

Also alles super? Wohl eher nicht. Denn: Die berechtigte Bauchpinselei wird vom täglich grüßenden Murmeltier überschattet: der Digitalisierung. Laut Studie des Technologieunternehmens Citrix liegt Deutschland beim Wechsel zum Online-Unterricht weit hinten. Bei der größten Baustelle der modernen Schulung wirken die Kultusminister genauso schläfrig wie der deutsche Michel. Wie künftig das Areal „Neuland“ gestaltet werden könnte, steht in den Sternen. Mehr als großspurige Ideen, ergo leere Worthülsen, stehen derzeit nicht auf der Agenda.

Blamabel ist, dass erst die Corona-Krise zeigt, wie antiquiert unser Bildungssystem ist. Als hätte es nicht schon genug Winks mit Zaunpfählen gegeben – die peinlichen Pisa-Ergebnisse sind kein Einzelfall. Lang genug befand sich das Land der Dichter und Denker im analogen Dornröschenschlaf. Es ist Zeit aufzuwachen. Niemand erwartet ein Patentrezept für die dringendsten Fragen der Zukunft, das von heute auf morgen aus dem Boden gestampft wird. Allerdings ist es zwingend erforderlich, das Fundament zu legen, angefangen mit Internetanschlüssen für mindestens alle „schulpflichtigen Haushalte“. Dann kann Lernen mit, durch und über Technologie gelingen.

Der deutsche Michel muss die Zipfelmütze abstreifen und in die Puschen kommen. Sonst wird das Novum zum unglücklichen Unikum.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vom Novum zum Unikum? - OM online