Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VfL Löningen beantragt Kunstrasenplatz

Der Sportverein benötigt zudem auch neue Umkleiden. Die Maßnahmen sind für die Anlage an der Ringstraße gedacht.

Artikel teilen:
Kunststück: Auf den Plätzen kann trainiert werden. Auch Punktspiele sind möglich. Foto: dpa

Kunststück: Auf den Plätzen kann trainiert werden. Auch Punktspiele sind möglich. Foto: dpa

Der VfL Löningen hat den Bau eines Kunstrasenplatzes sowie weiterer Umkleidemöglichkeiten an der Ringstraße beantragt. So solle für bessere Punktspiel- und Trainingsmöglichkeiten gesorgt werden.

Hintergrund ist der Bau von Kunststoffrasenplätzen in anderen Gemeinden des Kreises. Der VfL sieht ebenfalls Bedarf und verweist auf die hohen Mitgliederzahlen im Fußballbereich. So trainieren - in coronafreien Zeiten - 18 Jugendmannschaften sowie sechs Erwachsenenteams auf dem Sportgelände.

Die räumlichen Möglichkeiten seien jedoch nach dem Abriss von Umkleidekabinen an der Angelbeckerstraße nicht mehr gegeben. An der Ringstraße stünden nur zwei kleine Kabinen zur Verfügung, die für den Schulsport gedacht seien. Die Umkleidemöglichkeiten in der Sporthalle müssen sich die Kicker mit den Leichtathleten teilen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VfL Löningen beantragt Kunstrasenplatz - OM online