Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Verstörender Alltag

Thema: Polizeigewalt und Rassismus in den USA - Die Schüsse auf den Afroamerikaner Jacob Blake entsetzen. Rassismus und Polizeigewalt sind in den USA Alltag.

Artikel teilen:

Knapp drei Monate ist der Tod des Afroamerikaners George Floyd nun her. Der Fall, der eine breite Debatte über und riesige Proteste gegen Gewaltexzesse und Rassismus unter US-amerikanischen Polizisten auslöste, wird nun um ein trauriges Kapitel erweitert. Vor den Augen seiner drei kleinen Kinder auf der Rückbank schießt ein US-Cop dem Afroamerikaner Jacob Blake sieben Mal in den Rücken, als dieser sich in sein Fahrzeug beugt, um nach seinen Kindern zu sehen. Grausamer geht es wohl kaum. Diese Geschichte ist ein weiterer Beleg dafür, dass Polizeigewalt und Rassismus in den USA trauriges Tagesgeschäft sind.

Wer erwartet hatte, dass sich nach dem Fall Floyd etwas daran ändert, muss nur einen Blick ins Weiße Haus werfen, um auf den Boden der Tatsachen zu landen. Die von US-Präsident Donald Trump geführte Regierung hatte schon beim Tod Floyds deutlich gemacht, dass sie nicht daran interessiert ist, aufzuklären und zu einen - im Gegenteil, sie drohte lieber mit Gewalt. Und auch jetzt, nach den Schüssen auf Blake, eskaliert die Lage auf den Straßen der US-Stadt Kenosha, die mittlerweile ein weiteres Todesopfer gefordert hat.

Trump, der um eine weitere Amtszeit kämpft, sieht sich selbst als Präsidenten, der für Recht und Ordnung sorgt, und denkt nicht im entferntesten an einen Dialog mit der afroamerikanischen Bevölkerung.

Dass sich unter Joe Biden als US-Präsident möglicherweise etwas an der Situation ändert, nährt die Hoffnung vieler Schwarzer. Bleibt Trump aber US-Präsident, bleiben Rassismus und Polizeigewalt wohl weiter verstörender Alltag.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Verstörender Alltag - OM online