Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VCD wirbt mit 8-Punkte-Programm um die Gunst der Wähler in Vechta

Die Wählervereinigung präsentiert nach der Aufstellung der Kandidaten für den Vechtaer Stadtrat nun auch ihre politischen Ziele. Gleich an erster Stelle stehen Bürgerbeteiligung und Transparenz.

Artikel teilen:
Treten für die Vechtaer Christdemokraten bei den Kommunalwahlen an (von links): Stephan Sieveke, Martina Sommer, Marcel Sordon, Amira Hasso, Jessica Sylaj, Norbert Krümpelbeck und Frank Calvelage. Foto: VCD

Treten für die Vechtaer Christdemokraten bei den Kommunalwahlen an (von links): Stephan Sieveke, Martina Sommer, Marcel Sordon, Amira Hasso, Jessica Sylaj, Norbert Krümpelbeck und Frank Calvelage. Foto: VCD

Ihre Liste für die Kommunalwahlen haben die Vechtaer Christdemokraten (VCD) schon vor einigen Wochen aufgestellt. Nun präsentiert die unabhängige Wählervereinigung ein 8-Punkte-Programm, mit dem die 7 Kandidatinnen und Kandidaten um Stimmen in Vechta und Langförden werben wollen. Die Inhalte spiegeln laut Fraktionschef Stephan Sieveke die Eindrücke aus vielen Gesprächen mit Bürgern wider.

Gleich an erster Stelle des Wahlprogramms stehen Bürgerbeteiligung und Transparenz. Der Bürgerwille soll bei allen Entscheidungen des Stadtrates sowie Handlungen der Verwaltung im Mittelpunkt stehen. In diesem Zusammenhang sollen auch neue Formen der informellen Beteiligung eingeführt werden, erklärt die VCD in ihrer Pressemitteilung.

Ein weiterer Punkt ist die Stärkung der Innenstadt von Vechta und Langförden. Die Steigerung der Attraktivität der Ortskerne und der Wohlfühlcharakter müssten weiter entwickelt werden. "In Vechta muss der Neue Markt als Handels-, Veranstaltungs- und Begegnungsplatz erhalten bleiben, in Langförden muss die Ansiedlung eines weiteren Discounters ein Schwerpunktthema sein", so die VCD.

VCD fordert Investitionen und Sparsamkeit

Die Entwicklung der südlichen Großen Straße und der Münsterstraße stehen ebenso auf der Agenda wie der Ausbau der Sporthallenkapazitäten in Oythe und im Süden Vechtas. Darüber hinaus müsse die Kommune neuen und bezahlbaren Wohnraum schaffen. Mehrgenerationenhäuser und andere alternative Wohnmodelle sowie die Ausweitung des Erbbaurechts würden in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.

Die Wählervereinigung geht davon aus, dass sich die Folgen der Corona-Pandemie in den nächsten Jahren auch auf den Haushalt der Stadt Vechta auswirken. Sie ruft daher zu Sparsamkeit und Augenmaß auf, damit gerade auch „freiwillige Leistungen“ finanzierbar blieben. "Wir werden keine Grundsteuererhöhung mitmachen", erklärt Sieveke auf Nachfrage.

VCD will Klima vor Ort verbessern

Mit Blick auf den Umweltschutz spricht sich die VCD für eine aktive Beteiligung an der Klimapolitik aus. "Wir setzen uns für die Schaffung von mehr Grün- und Erholungsflächen in Wohnquartieren ein und streben die Schaffung eines Gründachkatasters an, um positive Effekte auf das Umgebungsklima, das Regenwassermanagement und die Biodiversität zu erreichen", so die Ankündigung

Ferner will sich die Wählervereinigung für eine gerechte, moderne und inklusive Bildung sowie ein reichhaltiges Freizeitangebot für alle Generationen einsetzen. Ein interkultureller Mehrgenerationenpark, der als Begegnungsstätte und Kulturzentrum dienen könnte, sowie die Schaffung von Ausbildungsinitiativen zur Nachwuchsgewinnung im Handwerk stellten weitere Themen dar. Auch das ehrenamtliche Engagement müsse gestärkt werden.

„Sicherlich werden in der nächsten Ratsperiode weitere Themen in den Fokus der VCD rücken, denn Vechta liegt uns am Herzen und wir wollen, dass Vechta weiterhin die Nummer 1 im Landkreis Vechta bleibt“, sind sich die Kandidaten einig. Das komplette Wahlprogramm ist ab sofort über Facebook und Instagram abrufbar.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VCD wirbt mit 8-Punkte-Programm um die Gunst der Wähler in Vechta - OM online