Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Treffen in Cloppenburg: Jugendvertreter tauschen sich aus

Themen der 8 Parlamente aus dem Raum Weser-Ems waren die jeweiligen Strukturen und Ziele. Die Cloppenburger wollen nun bei mehr Fachausschüssen dabei sein.

Artikel teilen:
Treffen in Cloppenburg: Die Vertreter der verschiedenen Jugendgremien waren in der Kreisstadt zu Gast.    Foto: Deeken

Treffen in Cloppenburg: Die Vertreter der verschiedenen Jugendgremien waren in der Kreisstadt zu Gast.    Foto: Deeken

Zu einem Austausch mit anderen Gremien aus dem Raum Weser-Ems hat sich das Cloppenburger Jugendparlament in der Kreisstadt getroffen. Mit dabei waren neben den Gastgebern Vertreter aus dem Artland, Goldenstedt, Lastrup, Osnabrück, Wilhelmshaven, Delmenhorst und Löningen.

"Wir wollten einfach mal schauen, wie andere arbeiten und wie dort die Strukturen aufgebaut sind", erklärt Hannes Deeken, Vorsitzender der Cloppenburger Jugendvertretung. Bevor es an die Arbeit ging, stand zunächst noch eine Führung durch das Museumsdorf auf dem Programm.

In den anschließenden Gesprächen hat sich gezeigt, dass die Kinder und Jugendlichen hier vor Ort bereits gut aufgestellt seien. Es gebe aber auch noch Luft nach oben. "Wir wollen zum Beispiel auch in mehr Fachausschüssen vertreten sein. Je mehr, desto besser", erklärt Deeken. Bislang werden sie nur für den Sozialausschuss eingeladen. 

Die nächsten Wahlen finden 2022 statt

Der Vorsitzende hofft, dass das Ansehen des Gremiums weiter wächst, die nächsten Wahlen finden 2022 parallel zur Landtagswahl statt. Der 21-Jährige selbst kann dann aufgrund der Altersbeschränkung nicht mehr antreten. Wie er berichtet, gebe es immer wieder Anfragen auch aus anderen Gemeinden zu einer möglichen Gründung. Zuletzt hatten sich Jugendliche aus Emstek bei Deeken gemeldet: "Wir helfen da gerne und sind für Fragen immer offen."

Die überregionalen Treffen sollen nun alle 4 Monate stattfinden, die nächste Veranstaltung ist im Januar geplant. Dort soll der Teilnehmerkreis noch erweitert werden. "Wir wollen dann Vertreter aus ganz Niedersachsen einladen", erklärt Deeken abschließend.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Treffen in Cloppenburg: Jugendvertreter tauschen sich aus - OM online