Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Todesfall nach Corona-Infektion in Restaurant

Ein Gast, der sich bei einer Feier in einem Restaurant in Leer mit Covid-19 infiziert hat, ist gestorben. Die Staatsanwaltschaft nimmt Vorermittlungen auf.

Artikel teilen:
Hinweisschilder stehen vor dem Restaurant "Alte Scheune". Nach dem Besuch des Lokals im Landkreis Leer sind mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Archivfoto: Lars-Josef Klemmer/dpa

Hinweisschilder stehen vor dem Restaurant "Alte Scheune". Nach dem Besuch des Lokals im Landkreis Leer sind mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Archivfoto: Lars-Josef Klemmer/dpa

Nach einem Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit einem Restaurantbesuch im Landkreis Leer. ist ein Patient gestorben. Es handele sich um einen 73-jährigen Mann aus dem Landkreis, der an den Folgen von Covid-19 starb, teilte eine Sprecherin des Landkreises am Mittwoch mit. Derzeit gebe es noch drei Infizierte nach dem Krankheitsausbruch in dem Restaurant. Die Staatsanwaltschaft Aurich prüft laut Bericht des NDR, ob sie Ermittlungen aufnehmen wird.

Mehrere Dutzend Menschen hatten sich im Zusammenhang mit einer Veranstaltung zur Eröffnung der Gaststätte in Moormerland mit dem neuen Coronavirus infiziert, zeitweise waren mehr als 200 Menschen in Quarantäne. Der Betreiber betonte stets, es seien alle Schutzmaßnahmen eingehalten worden.


Die Chronologie

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Todesfall nach Corona-Infektion in Restaurant - OM online